Zukunft Lebensraum Stadt – Urbane AgriKultur

Hintergrund und Zielsetzung

Erstmalig lebt im 21. Jahrhundert der überwiegende Teil der Weltbevölkerung in Städten und Ballungsräumen. Das steigende Bevölkerungswachstum und die zunehmende Urbanisierung bringen vielfältige Herausforderungen mit sich.
Um herauszufinden, wie Städte zukünftig nachhaltiger und lebenswerter gestaltet werden können, hat sich 2013 der Binnenforschungsschwerpunkt „Zukunft Lebensraum Stadt – Urbane AgriKultur als Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Stadt“ an der Hochschule Osnabrück gegründet. Die transdisziplinäre Arbeitsgruppe erarbeitete Forschungsvorhaben und angewandte Projekte mit Bezug zu folgenden grundlegenden Fragestellungen:

  • Wie kann der Beitrag der Urbanen AgriKultur zu einer nachhaltigen resilienten Entwicklung von Städten und Stadtregionen verdeutlicht und gefördert werden?
  • Wie können die Grundbedürfnisse der in Städten lebenden Menschen besser berücksichtigt und neue Perspektiven bei der individuellen und kollektiven Sinnsuche eröffnet werden?
  • Wie können Kultursysteme nachhaltig an den urbanen Raum adaptiert und eine regional spezifische Produktion ermöglicht werden? Wie können optimierte Kulturverfahren und eine angepasste Sortenauswahl den ernährungsphysiologischen Wert urban erzeugter Nahrungsmittel steigern?
  • Die Stärkung von Ernährungssicherheit und -qualität sowie der Umwelt- und Lebensqualität der Menschen in städtischen Räumen bilden zentrale Ziele des Binnenforschungsschwerpunkts. Wie können diese „grünen und sozialen Funktionen“ besser in Planung und Verwaltung Berücksichtigung finden?

Ein weiteres Ziel des Binnenforschungsschwerpunkts war es, die Profilbildung der Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur zu fördern und der gesellschaftlichen Verantwortung der Hochschule verstärkt Rechnung zu tragen. In diesem Rahmen erfolgte auch eine starke Verknüpfung des Themas mit der Lehre.
Eine Abschlussdokumentation stellt die Arbeit des Binnenforschungsschwerpunkts dar und reflektiert die interdisziplinäre Forschungsarbeit. Weitere Informationen finden Sie unter Dokumentation.

Definition

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2019 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns