Arbeitsgruppe Growing Knowledge

Arbeitsgruppe "Growing Knowledge"

„Growing Knowledge“ steht einerseits für die Anbaukenntnisse unserer interdisziplinären Arbeitsgruppe und andererseits für den Wissenszuwachs, den wir mit unseren Forschungsprojekten im Bereich der anwendungsorientierten Pflanzenwissenschaften verfolgen. Forschungsschwerpunkte unserer Gruppe sind

  • die Kultursystementwicklung zur Steigerung der Ressourceneffizienz und des Wertschöpfungspotentials,
  • die Differenzierung und Qualitätsoptimierung gemüsebaulicher Produkte und
  • der urbane Gartenbau.

     

Aktuelles

Netzwerk „Agrar-Cycle“ soll vertikale Landwirtschaft in Deutschland fördern

Forschungszentrum "Agrarsysteme der Zukunft" Campus Haste (Grafik: Hüdepohl . Ferner Architektur- und Ingenieurgesellschaft mbH)

Ein Forschungsteam der Hochschule Osnabrück will in den kommenden Jahren unter dem Namen „AgrarCycle“ ein hochinnovatives Netzwerk aus Wissenschaft und Wirtschaft aufbauen, um die vertikale Landwirtschaft am Standort Deutschland nachhaltig zu fördern.

Im Netzwerk für Agrarsystementwicklungen arbeitet die Hochschule eng mit Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Start-ups zusammen. Aus der Kooperation mit Partnern aus der IT-, Ingenieurs- und Agrarbranche sollen hochinnovative Ansätze für die Lebensmittelproduktion entstehen. Das Vorhaben wird mit mehr als 120.000 Euro aus dem Innovationsprogramm für den Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert. Letztes Jahr verkündete die Hochschule Osnabrück den Bau des Forschungszentrums „Agrarsysteme der Zukunft“ am Campus Haste. Die Expertise aus dem Forschungszentrum wird auch in das ZIM-Netzwerk „AgrarCycle“ einfließen.

AG Präsentiert mobiles Kultursystem auf dem K+S Innoday 2019 in Sigmundshall

Mobiles Kultursystem im Container (Foto: A.Ulbrich)

Unter dem Titel „Food Frontiers - Technologische Lösungen für die Ernährung von morgen“ fanden am 29. November 2019 der Innoday der K+S Minerals and Agriculture GmbH auf dem Werksgelände am Standort Sigmundshall bei Hannover statt.

Neben zahlreichen Vorträgen und Diskussionsrunden rund um den Themenschwerpunkt Landwirtschaft (unter anderem mit dem niedersächsischen Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung und stellv. Ministerpräsidenten Dr. Bernd Althusmann) konnten zahlreiche Kultursystem Exponate begutachtet werden. So wurden beispielsweise Mikroalgen-, Makroalgen- und Aquaponic-Container gezeigt. Die „AG Growing knowledge“ präsentierte die aktuelle Entwicklung eines mobilen Kultursystems speziell für den Gemüsebau. Bedarfsgerecht und standortunabhängig soll dieses Kultursystem zukünftig beispielsweise nahe am Markt oder aber an Standorten mit Energie- und Abwärme Potenziale eingesetzt werden.