Neubau Agrarsysteme der Zukunft am Campus Haste

Dieses Projekt wird mit den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Forschungsziele und Forschungszweck des Forschungszentrums `Agrarsysteme der Zukunft`

Das Forschungszentrum Agrarsysteme der Zukunft dient der Verbesserung der regionalen Forschungsinfrastruktur. Durch die Integration von bedeutenden regionalen und überregionalen Agrar- und Gartenbauunternehmen sowie dem angestrebten Aufbau eines gemeinsamen Forschungsclusters sollen innovative und ressourceneffiziente Kultursysteme und -räume entwickelt werden.

Für diesen zukünftigen regionalen und urbanen Anbau müssen gängige intensive agrarische Kultursysteme wie der hydroponische Anbau im Gewächshaus weiterentwickelt werden z. B. in vertikaler Form, um eine Steigerung der Ressourceneffizienz und Flächeneffizienz und des Ertragspotentials zu erreichen.

Das Ziel dieser Kultursystem- und Kulturraumentwicklungen soll es jedoch nicht sein, den steigenden Nahrungsmittelbedarf einer wachsenden globalen Bevölkerung durch eine alleinige Ausweitung der Produktionsmengen zu decken sondern einen verstärkten Fokus auf die  regionale Produktion von qualitativ hochwertigen Nahrungsmitteln mit einem ernährungsphysiologischen Mehrwert zu legen. Die Einflussnahme und Steuerung der Synthese von qualitativ hochwertigen Inhaltstoffen im pflanzlichen Gewebe zur Steigerung des Wertschöpfungspotentials durch intelligente und innovative Kultursystemtechnologien stellt hierbei den zentralen Forschungszweck des Forschungszentrum Agrarsysteme der Zukunft dar.

Dieses Vorhaben wird durch die Europäische Union unterstützt und gefördert.

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2020 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Logo 50 Jahre Hochschulen für Angewandte Wissenschaften