Deutschlandstipendium

Das Prinzip des Deutschlandstipendiums

Seit 2011 vergibt die Hochschule Osnabrück erfolgreich Deutschlandstipendien an ihre Studierenden. Für ein Stipendium wirbt die Hochschule Osnabrück monatlich 150 Euro von den Fördernden ein. Das können Unternehmen, Verbände, Vereine und andere nichtstaatliche Institutionen, aber auch Einzelpersonen sein. Dieser Betrag wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) um die gleiche Summe aufgestockt. So kann die Hochschule 300 Euro im Monat pro Stipendiat*in als Stipendium vergeben. Diese werden zum Wintersemester vergeben und haben eine Laufzeit von einem Jahr, sodass Studierende sich über eine Fördersumme von insgesamt 3.600 Euro freuen können.

Das Deutschlandstipendium besteht aber nicht nur aus diesen finanziellen Mitteln, sondern zusätzlich aus einer ideellen Förderung. Diese kann zwischen dem jeweiligen Fördernden und seinen Stipendiat*innen individuell vereinbart werden und z. B. Praktika, Abschlussarbeiten, Unternehmensbesichtigungen, Mentoring umfassen.

Informationen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Infografik "So funktioniert das Deutschlandstipendium"

 

Mitteilungen zum Deutschlandstipendium

Hannah Gensink ist in Osnabrück mit dem Deutschlandstipendium auf Erfolgskurs (Link zum Artikel der Wirtschaftsförderung Osnabrück)

Studierendenempfang im historischem Rathaus Osnabrück (Link zum Artikel der Wirtschaftsförderung Osnabrück)

Fördernde von Deutschlandstipendien an der Hochschule Osnabrück

Leistungsfähige und leistungswillige Frauen und Männer sind der wichtigste Innovationsfaktor in Deutschland. Deshalb können Hochschulen seit 2011 ihre Studierenden, die nicht nur durch sehr gute fachliche Leistungen, sondern ebenso durch langfristiges Engagement innerhalb oder außerhalb der Hochschule auffallen, zusätzlich fördern: Das Deutschlandstipendium unterstützt die Besten von ihnen mit monatlich 300 Euro.

Dies verdankt die Hochschule Osnabrück vor allem ihren soliden Partnerschaften mit Wirtschaftsunternehmen der Region. „Die Bedürfnisse aller Akteure in unserer Hochschulregion decken sich in einem Punkt: Alle wünschen sich motivierte, kreative und gut ausgebildete Menschen, die sich für ihre Ziele in besonderem Maße einsetzen", sagt Professor Andreas Bertram, Präsident der Hochschule Osnabrück. Dass sich so zahlreiche Unternehmen durch die Vergabe von Stipendien engagieren, verdiene große Anerkennung.

Broschüre zum Deutschlandstipendium

Die Broschüre zum Deutschlandstipendium mit den Fördernden und den Stipendiat*innen des Förderjahres 2022/23 finden Sie hier.

Sie liefert einen guten Überblick über die vielfältigen Beweggründe, Teil des über Jahre gewachsenen Netzwerkes aus Unternehmen, Stiftungen, rotarischen Clubs mit Studierenden und der Hochschule Osnabrück zu sein.

Außerdem finden sich Informationen zu Förderorganisationen, Berichte und Statistiken, Impressionen der vergangenen Verleihungsfeier sowie Statements der Stipendiat*innen, die ihre Dankbarkeit ausdrücken, dass ihre Leistungen und ihr ehrenamtlicher Einsatz anerkannt und gewürdigt werden.

 

Stimmen von Fördernden und geförderten Studierenden

Kontakt

Kontakt für Unternehmen

Jan Lukaßen
Leitung Hochschulförderung
Geschäftsführer Stiftung für angewandte Wissenschaften Osnabrück

Telefon: 0541 969-3254
E-Mail: j.lukassen@hs-osnabrueck.de

 

Sonja Rohling
Sekretariat Hochschulförderung

Telefon: 0541 969-3595
E-Mail: s.rohling@hs-osnabrueck.de

Kontakt für Studierende

Nina Löber, B.A.
Hochschulförderung

Telefon: 0541 969-7278
E-Mail: deutschlandstipendien@hs-osnabrueck.de

  

Postanschrift

Hochschule Osnabrück
Hochschulförderung
Deutschlandstipendium
Postfach 1940
49009 Osnabrück