HERO

Digitales Hilfesystem zur kollaborativen Pflege von Angehörigen

News

Digitalwerkstatt zu sozialen Innovationen aus Hochschulen

Am 13. April 2021 hat die pflegewissenschaftliche Leiterin im Projekt HERO, Prof. Dr. Elke Hotze bei der Online-Veranstaltung „Good Practice Sozialer Innovationen aus Hochschulen“ von unserem Vorhaben berichtet. Die Veranstaltung fand im Rahmen des CHE Projektes „WISIH: Wege und Indikatoren Sozialer Innovationen aus Hochschulen im Bereich der Pflegewissenschaft und der Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie“ statt.
Sechs Referent*innen waren geladen, um über die Chancen, Möglichkeiten und Schwierigkeiten im Entstehungsprozess sozialer Innovationen an Universitäten und Hochschulen zu sprechen.
Anhand unseres Projektes ließen sich typische Innovationsschritte verdeutlichen.
Die grundsätzliche Idee zu „ease – gemeinsam pflegen“ wurde von den Teilnehmer*innen der
Tagung sehr positiv aufgenommen und intensiv diskutiert.

Präsentation des Prototypen

Ende Oktober hat das Team der Hochschule das Konzept in Form eines interaktiven Prototypen den Partner*innen, dem Projektträger und dem neu gegründeten Advisory Board im Rahmen von zwei online Workshops präsentiert. Die positiven Rückmeldungen der Workshopteilnehmer*innen bestätigten die Ergebnisse und Reaktionen unserer Proband*innen aus den Usability-Tests. Unsere Konzeptüberlegungen scheinen überzeugend und vollständig zu sein. Der erste wichtige Projektmeilenstein ist erreicht.

Erste Usability Tests

Das Team der Hochschule testete am 21. und 22.10.20 den ersten Prototypen mit 6 Proband*innen.

Die Rückmeldungen waren sehr positiv und konstruktiv und bilden eine gute Basis für die Weiterentwicklung.

Herzlichen Dank an alle unsere Tester*innen !

Vortrag auf der BMT 2020

Am 01.10.2020 sind wir auf der Veranstaltung "54th Annual Conference of the German Society for Biomedical Engineering" www.bmt-congress.de/en. Unsere Projektpartnerin Ruth Dankbar vom Wohlfahrtswerk in Stuttgart präsentiert um 9:20 Uhr unsere Ziele und unser Vorgehen in einer online Session mit dem Titel "ease - IT-System zur Vernetzung von Angehörigen in der häuslichen Pflege".

Workshop mit Expert*innen der Pflege

In den Wochen seit Projektstart hat das Team der Hochschule vor dem Hintergrund pflegewissenschaftlicher Befunde daran gearbeitet, zentrale Anforderungen für das geplante IT- System zu definieren. Die vorläufigen Arbeitsergebnise wurden am 29.01.20 in einem Workshop mit Expert*innen aus der Pflegewissenschaft präsentiert und diskutiert, um weitere Anregung aus der Praxis zu erhalten. Im nächsten Schritt wird das Team der Hochschule Osnabrück diese Anforderungen in einen ersten Prototyp überführen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer*innen!

 

 

ease - gemeinsam pflegen

Die Ideen des Projektes nehmen Form und Farbe an. In einer gemeinsamen Abstimmung zum Jahresende 2019 wurde der Name der entstehenden App festgelegt und ein Logo vom Projektpartner snoopmedia entwickelt. Der Name ease - gemeinsam pflegen soll nicht nur den Zusammenhalt der Pflegenden verdeutlichen, sondern auch den entlastenden Charakter der App hervorheben.

Kick-off im Projekt HERO

Am 24.10.2019 trafen sich alle Verbundpartner an der Hochschule Osnabrück, um gemeinsam beim Kick-off zum Projekt HERO: Digitales Hilfesystem zur kollaborativen Pflege von Angehörigen die Arbeit aufzunehmen. Zusammen mit Vertretern des Projektträgers, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), wurden erste Rechercheergebnisse diskutiert und das Weitere Vorgehen im Projekt konkretisiert.