Horizont Europa

Horizont Europa - das 9. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union

Update COVID 19

Es gibt im Gesundheitsbereich neue, zusätzliche Angebote. Zum Teil wurden Fristen zur Antragseinreichung H2020 nach hinten verschoben. Weitere Informationen finden Sie hier.

Horizont Europa  ist das 9. Forschungsrahmenprogramm der EU für die Periode 2021 bis 2027. Es schließt nahtlos an das auslaufende 8. Forschungsrahmenprogramm H2020 an und orientiert sich an der Wachstumsstrategie der EU. Horizont Europa führt alle forschungs- und innovationsrelevanten Förderprogramme der Europäischen Kommission zusammen und wird während der sieben Jahre über etwa 85 Milliarden Euro verfügen.

Der Schwerpunkt des Programms liegt auf Innovation, die als zentrales Instrument für die internationale Wettbewerbsfähigkeit der EU gilt. Das Förderspektrum umschließt sämtliche Maßnahmen – von Investitionen in Schlüsseltechnologien wie zum Beispiel die Biotechnologie über Energieeffizienzmaßnahmen bis hin zu KMU-spezifischen Projekten und Zuschüssen. Zugleich sollen die Ergebnisse so ausgerichtet sein, dass sie einen entscheidenden Einfluss auf den Alltag der Menschen haben und beispielsweise gegen den Klimawandel oder gegen die gesellschaftliche Alterung ankämpfen. In diesen sechs Cluster bzw. Themenschwerpunkten werden Ausschreibungen veröffentlicht:

  • Gesundheit
  • Kultur, Kreativität, inklusive Gesellschaft
  • Zivile Sicherheit
  • Digitalisierung, Industrie- und Weltraum
  • Klima, Energie und Mobilität
  • Lebensmittel, Bioökonimie, natürlichge Ressourcen, Landwirtschaft und Umwelt

Um das Programm vor allem für kleinere Forschungseinrichtungen und KMU attraktiver zu machen, vereinfachen einheitliche Förderkriterien und -regeln den bürokratischen Aufwand. Dies wird sich auch positiv auf die Zusammenarbeit zwischen Forschung, Hochschulen und Unternehmen auswirken.

Die Förderung unter Horizont Europa erfordert die Teilnahme an Ausschreibungen. Aktuelle Ausschreibungen finden Sie unter https://t1p.de/tender

Details zu Horrizont Europa sind übersichtlich und aktuell auf www.horizont-europa.de zu finden.

 

Europa-Programm des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur

Niedersächsische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden vom MWK bei folgenden Vorhaben finanziell untersützt:

1. Präsentation niedersächsischer Forschungsschwerpunkte auf europäischer Ebene.

2. Vorbereitung von HORIZON bzw. HORIZON EUROPE sowie Erasmus+ Anträgen.

3. Aufbau eines Konsortiums mit der Intention, die Federführung eines europäischen FuE-Konsortiums übernehmen zu wollen.

Finanziert werden Kosten für Reisen, Veranstaltungen, projektbezogenes Personal sowie Sach- und Dienstleistungen. Die konkrete Ausschreibung und das Antragsformular finden Sie hier.

Bitte kontaktieren Sie in jedem Fall das EU-Hochschulbüro vor einer Antragstellung.