Struktur und Partner

Struktur und Partner

Im Mai 2015 haben die beteiligten Partner ein Memorandum of Understanding unterzeichnet, den Gesundheitscampus Osnabrück zu etablieren. Träger des Gesundheitscampus sind die Osnabrücker Hochschulen. Unterstützt werden sie von der Stadt Osnabrück, dem Landkreis Osnabrück, dem Bistum Osnabrück, dem evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Osnabrück sowie GewiNet, dem Kompetenzzentrum Gesundheitswirtschaft. Allein in GewiNet vereinen sich etwa 90 Mitglieder aus allen Bereichen der Gesundheitswirtschaft in der Region Weser-Ems.

Partner des Gesundheitscampus Osnabrück
Struktur des Gesundheitscampus Osnabrück

Der Erste Kreisrat Stefan Muhle betonte während der Unterzeichnung, dass der Gesundheitscampus die enge Abstimmung mit der „Gesundheitsregion Landkreis und Stadt Osnabrück“ suchen werde. „Diese entwickelt und erprobt mit Förderung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung verbesserte und neue Formen der gesundheitlichen Versorgung. Zudem stärkt sie die Vernetzung der Akteure im Bereich der Gesundheitsförderung und Prävention.“


Pressemitteilung vom Freitag, 8. Mai 2015
Gesundheitscampus Osnabrück hat Modellcharakter und soll die Region für die Zukunft stärken
Osnabrücker Hochschulen sowie die regionalen Partner Stadt, Landkreis, Kirchen und Kompetenzzentrum Gesundheitswirtschaft unterzeichnen ein Memorandum of Understanding

Zur vollständigen Pressemitteilung

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2017 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen Sie uns

Zertifikat