Noch mehr Lösungen für morgen

Projekte des Wintersemesters 2020/21

45 Bachelor-Studierende der Informatik sowie 43 Bachelor- und Master-Studierende der Elektrotechnik an der Hochschule Osnabrück haben seit Oktober 2020 dreizehn praxisnahe Projekte bearbeitet – teils in Kooperation mit Unternehmen und Kulturschaffenden der Region. Auf der Projektmesse des Wintersemesters 2020/21 haben sie am 18. Februar Ergebnisse ihrer Arbeit vorgestellt - coronabedingt im Online-Modus. Zwei Fachjurys haben die besten Projekte der jeweiligen Session (Elektrotechnik bzw. Informatik) ausgewählt. Die ausgezeichneten Teams erhielten Preise, gestiftet von der Fördergesellschaft der Hochschule Osnabrück und der Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup Stiftung. Mit rund 150 Gästen war die Projektmesse wieder ein voller Erfolg.

Zur Pressemitteilung

 

Elektrotechnik-Projekte

12 Teammitglieder haben aufgezeigt, wie "auf Knopfdruck" ein für die Virtuelle Inbetriebnahme geeigneter digitaler Zwilling einer Abfüllanlage automatisiert aufgebaut werden kann.
Ziel des Projekts "Digitaler Zwilling eines Synchrongenerators" ist, Extremzustände wie den Betrieb eines Synchrongenerators über Bemessungsdaten hinaus simulieren zu können.
Zwei Elektrotechnik-Studenten haben eine Experimentierplatine für das Praktikum des Moduls Embedded Systems entwickelt. Sie besitzt mehrere Schnittstellen, Sensoren und Aktoren.
Im Projekt "OSCar" hat ein sechsköpfiges Team der Studierenden der Elektrotechnik und Technischen Informatik für das autonome Modellfahrzeug einen neuen Algorithmus entwickelt.
Ist für die genaue Erforschung des Resonanzverhaltens von Wicklungen eine Simulationssoftware für elektromagnetische Felder geeignet? Dieser Frage gehen sechs Studierende der Elektrotechnik nach.
Acht Elektrotechnik-Studierende haben in diesem Projekt eine zuvor in Teilen angelegte "verteilte I4os Smart Factory" vervollständigt.
Vier Master-Studierende der Elektrotechnik haben sich mit dem Thema „Lastneutrale Regelung für einen Fahrradanhänger“ befasst.

Informatik-Projekte

Ziel dieses Projektes ist die Entwicklung eines innovativen und gebrauchstauglichen Services. ANNIE.BIKE bietet eine Plattform, um Fahrräder privat zu mieten und zu vermieten.
Acht Studierende haben eine Anwendung namens "Breedentify" entwickelt, die Hundefotos mittels künstlicher Intelligenz in Sekundenschnelle auswertet und die Rasse des Hundes angezeigt.
CHOREOS ist ein lokales Ensemble, das Musik, Licht und Bewegung miteinander vereint. Die Aufgabe des Projektteams war es, diese Vereinigung durch eine neue virtuelle Ebene zu ergänzen.
Acht Informatikstudierende haben eine digitale Lernplattform entwickelt, die die fiktive Stadt "Fallstedt" simulieren soll. Das innovative Lernmittel soll in den Studiengängen Öffentliche Verwaltung und Allgemeine Verwaltung eingesetzt werden.
Ein achtköpfiges Team hat eine Webanwendung entwickelt, mit der die Firma Köhne Veranstaltung & Technik für ihre Kundschaft zugeschnittene Online-Liveevents planen, gestalten und durchführen kann.
Die Lösung von acht Informatikstudierenden ermöglicht es, mit Künstlicher Intelligenz Informationen verschiedener Arten von Typenschildern auf Landmaschinen zu erfassen.

Projekte des Sommersemesters 2020

Nach fünf Monaten Projektarbeit war es am 25. August soweit: Studentische Teams der Informatik- und Elektrotechnikstudiengänge der Hochschule Osnabrück zeigten ihre Ideen für die Welt von morgen. 36 Studentinnen und Studenten haben seit April sieben Projekte – teils in Kooperation mit Unternehmen – bearbeitet. Das Besondere: Sowohl die Projektarbeit als auch die Präsentation der Ergebnisse fanden in Zeiten von Corona im Online-Modus statt. Mit rund 90 Messegästen war die erste Online-Projektmesse der Hochschule Osnabrück ein voller Erfolg.

Pressemitteilung

Interaktive Persönlichkeitsanalyse für mobiles Bewerben: Gamifizierung eines psychometrischen Testverfahrens
Ökofresh wird digital: Frisches Obst und Gemüse vom regionalen Bauernhof direkt nach Hause
Own2Mesh: Kombination der cleveren Technologie von Bluetooth-Schlössern mit dem richtungsweisenden Ansatz von Sharing Economy
Echtzeit-Objekterkennung mittels Neuronaler Netze für das autonome Modellfahrzeug OSCAR
RIOD: Smartphone-Applikation zur dynamischen Koordination und Organisation von Verbänden aus Radfahrer*innen
Skalierbares, verteiltes Rechnen mit der ROSEN Group
Virtuelle Inbetriebnahme einer Abfüllstation nach Industrie 4.0