Hybridrasentragschicht RTS 2.0Entwicklung einer hochbelastbaren Sportrasen-Systembauweise durch natürliche Faserbewehrung der Rasentragschicht

Kurzfassung

Das Ziel dieses Vorhabens liegt in der Entwicklung einer hochbelastbaren Systembauweise für Naturrasen-Sportanlagen. Diese Systembauweise zeichnet sich aus durch eine stark verbesserte Strapazierfähigkeit der Sportrasenfläche. Herbeigeführt wird dies durch eine innovative und ökologisch verträgliche Armierung der Rasentragschicht (RTS). 

Schäden auf Sportrasenflächen, welche insbesondere durch die intensive Nutzung unter Einfluss von Witterung entstehen, sind mit einer gezielten Faserarmierung der RTS deutlich zu mindern. Durch das Einmischen von speziell angepassten Fasern in die Gerüstbaustoffe der RTS, entsteht ein neuartiger und hochwertiger Baustoff.

Zur Entwicklung der Systembauweise zählt zudem die Konzeption des Misch- und Einbauverfahrens, welches die Homogenität der Faser-RTS-Mischung gewährleistet. Als nachhaltiges Instandhaltungskonzept für die Systembauweise wird ein umfangreiches Pflege- und Erhaltungsmanagement geschaffen.

Versuche

Projektteam / Kontakt

Anschrift:

Hochschule Osnabrück
ILOS 
Institut für Landschaftsbau, Sportfreianlagen und Grünflächen

Emsweg 3
49090 Osnabrück

Projektleitung

Projektbearbeitung

Förderung

Förderung durch das zentrale Innovationsprogramm Mittelstand

Laufzeit: 01.07.2015 bis 31.12.2017

Partner

Medien / Berichte

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2017 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen Sie uns

Zertifikat