Regio PLUS

Konferenz

Konferenz „Klimaneutrale Energieversorgung – Herausforderungen und Chancen für Unternehmen im Emsland“

Die Hochschule Osnabrück haz zusammen mit der Energie-Achse Ems am Mittwoch, 27. April 2022 im IT-Zentrum Lingen die Konferenz „Klimaneutrale Energieversorgung – Herausforderungen und Chancen für Unternehmen im Emsland“ veranstaltet. Circa 70 Personen folgten der Einladung und haben an der Konferenz teilgenommen. 

Es ging um die Fragen, wie Gewerbe- und Industrieunternehmen in einem Energiesystem der Zukunft ihre Produktion gestalten und die CO2-Emissionen reduzieren können. Welche Lösungen dabei technisch und betriebswirtschaftlich am sinnvollsten sind? Welche Voraussetzungen sollte die Region Emsland der Unternehmerschaft für eine erfolgreiche Transformation zur Verfügung stellen? 

 

Programm:

Begrüßung
Prof. Dr.-Ing. Anne Schierenbeck, Projektleitung im Projekt RegioPLUS
Grußwort 
Dirk Kopmeyer, Kreisbaurat Landkreis Emsland 
Energiewende im Emsland – heutiger Stand und Ausblick 
Prof. Dr. Tim Wawer, Projektleitung im Projekt RegioPLUS
Die Energiewende muss vor Ort umgesetzt werden. Deshalb haben die Verantwortlichen die lokale Erzeugung und den lokalen Verbrauch im Emsland bis auf Gemeindeebene analysiert. Es wurden detaillierte Ergebnisse dieser Untersuchung sowie Handlungsempfehlungen für die Region präsentiert. 

Dekarbonisierung der Energieversorgung von KMU durch Sektorenkopplung - Ergebnisse aus der Modellierung
Prof. Dr.-Ing. Anne Schierenbeck, Projektleitung im Projekt RegioPLUS
Um Unternehmen zukunftsfähig aufzustellen, müssen diese ihre Produktion dekarbonisieren. In diesem Vortrag wurde dargestellt, welche sektorenübergreifenden Kombinationen verschiedener technischer Lösungen für eine kosteneffiziente Dekarbonisierung von Unternehmen sinnvoll sind. Insbesondere stellen die Verantwortlichen die Möglichkeiten einer direkten Elektrifizierung der Nutzung von grünem Wasserstoff gegenüber. 

Förderungsmöglichkeiten für Unternehmen 
Neele Birnbaum, Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen
Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) profitieren von Beratungs- und Investitionsförderungen, sich zu informieren frisst jedoch viel Zeit. Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) informierte über die wesentlichen Beratungsangebote und gab einen kurzen Überblick über einschlägige Förderprogramme auf Bundes- und Landesebene. 

Aktive Pause und Posterausstellung 

Best Practice - Kurzvorträge aus der Praxis: 
•    Mareike Vogt, Energiemanagement Fiege Gruppe & Absolventin des Lingener Masters Energiewirtschaft
In ihrem Vortrag zeigte Mareike Vogt an vielen Beispielen auf wie Fiege den Weg zur Klimaneutralität bestreitet und welche Hindernisse und Herausforderungen hiermit verbunden sind. Der Fokus lag auf dem Eigenverbrauch von Solarenergie, die bei Fiege auf den Hallendächern mittels Photovoltaikanlagen selbst erzeugt wird. 

•    Lennart Otten, Geschäftsführer Otten Kälte Klima Elektro
In seinem Vortrag ging Lennart Otten vor allem auf die Aspekte Wärmepumpen, Photovoltaik und Elektromobilität in der Praxis ein. 

Zusammenfassung und Abschluss 
Prof. Dr.-Ing. Anne Schierenbeck, Projektleitung im Projekt RegioPLUS
 
Ausklang und Netzwerken 

Präsentationen

1. Ist Analyse des Emslands

pdf ANZEIGEN DOWNLOAD

2. Dekarbonisierung von Unternehmen_Ergebnisse der Modellierung

pdf ANZEIGEN DOWNLOAD

3. Fördermöglichkeiten für Unternehmen_KEAN

pdf ANZEIGEN DOWNLOAD

4. Best practice_Mareike Vogt

pdf ANZEIGEN DOWNLOAD

5. Best practice_Lennart Otten

pdf ANZEIGEN DOWNLOAD

Fotos