Über die Studie

Das duale Studium lebt von seinen Stakeholdern und deren Zusammenwirken im gemeinsamen System. Da das duale Studium mindestens zwei, manchmal sogar mehr Lernorte vorsieht, sind dual Studierende mindestens von verantwortlichen Personen aus den Hochschulen und Partnereinrichtungen umgeben, die über die Dauer des Studiums zu einem gemeinsamen Lehr-Lernsystem zusammenwachsen.

Das Zusammenwirken der Stakeholder zeichnet sich folglich grundlegend durch komplexe und verschiedenartige Verknüpfungen der Stakeholder aus. Bisherige Forschungen zu Verbesserungsmöglichkeiten des dualen Studiums beleuchten häufig einzelne Teilbereiche oder Zielgruppen dieses komplexen Systems. Bisher hat allerdings keine Studie das duale Studium als Gesamtsystem in den Blick genommen. Dies hat sich die vorliegende Studie zum Ziel gemacht. Sie soll das duale Studium in seinen Strukturen des Zusammenwirkens fokussieren. Dabei soll stets Rücksicht auf die unterschiedlichen Konzeptionen dualer Studiengänge in Deutschland genommen werden, denn duale Studiengänge haben sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt und differenziert. 

Die Studie findet im Auftrag der Forschungsstelle Duales Studium statt, welche deutschlandweit Forschung zu dualen Studiengängen betreibt. Aktuelle Forschungsfelder finden Sie hier.

Zielsetzung der Studie

Die Metastudie Systemforschung „Duales Studium“ der Forschungsstelle Duales Studium verfolgt das Ziel, verbesserte Kenntnisse zu strukturellen Zusammenhängen und Wechselbeziehungen zwischen Hochschulen, Unternehmen und Studierenden im dualen Studium zu erhalten. So lassen sich Verhalten, Veränderungen sowie relevante Veränderungsgrößen innerhalb des Systems identifizieren und ggf. auch erklären. Außerdem bieten die Erkenntnisse der Studie Anknüpfungspunkte für eine verbesserte strategische und konzeptionelle Steuerbarkeit des Gesamtsystems. 

Warum sollten Sie teilnehmen?

Die Systemstudie duales Studium beleuchtet das Duale Studium aus den Blickwinkeln aller beteiligten Stakeholder. Die Ergebnisse sind daher auch für alle Stakeholder im dualen Studium von großem Nutzen. Neben der Identifikation und Erklärung von bestimmten Verhaltensweisen, Veränderungen und Veränderungsgrößen im dualen Studium bieten die Erkenntnisse der Studie darüber hinaus auch Anknüpfungspunkte zur Verbesserung der strategischen und konzeptionellen Steuerbarkeit des Gesamtsystems.

Da die Systemstudie von einem Vergleich umfangreicher Daten aus vielen verschiedenen dualen Studiengängen und seitens möglichst vieler Stakeholder großen Nutzen zieht, möchten wir auch Sie als beteiligte Person im dualen Studium seitens der Hochschule, eines Partnerunternehmens oder auch als dual Studierende*r dazu aufrufen an der Systemstudie teilzunehmen und uns Ihre Eindrücke mitzuteilen.

Weitere Informationen