Dorfgemeinschaft 2.0

Charakteristika

Das Ziel des Projektes „Dorfgemeinschaft 2.0“ ist die Sicherung eines für den Raum Grafschaft Bentheim/südliches Emsland prägenden Lebensgefühls in einer generationenübergreifenden Dorfgemeinschaft für die älterwerdenden Menschen. Im Zuge des demografischen Wandels sind die gewohnten lokalen Versorgungs- und familiären Unterstützungsstrukturen der realen Dorfgemeinschaft zunehmend gefährdet und werden mit Hilfe moderner (informations-)technischer Hilfsmittel in ein neues tragfähiges Konzept der Dorfgemeinschaft 2.0 überführt. Zentral für das Konzept der Dorfgemeinschaft 2.0 ist die Koordination aller relevanten Dienste über ein Virtuelles Dorfgemeinschaftszentrum, welches Sicherheit, Datenschutz und Vertraulichkeit gewährleistet, innovative und mobile Dienste im Sinne einer mobilen Service-Cloud einbindet und für die Menschen bedarfsgerecht erschließt, aber auch die tatsächliche Begegnungsstätte, das Zentrum aller Face-to-face-Aktivitäten im Sinne einer „Leitzentrale“ ist.

Gefördert wird das Projekt zu 85% vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 16SV7453.

Adresse und Lageplan

 


Kontakt:

Britta Blotenberg

Hochschule Osnabrück (Campus Lingen)

Konrad-Adenauer-Ring 13

Raum LL 0101

Telefon: +49 591 80098-249

E-Mail: dorf2.0@hs-osnabrueck.de

Impressionen

Das Projektteam der Hochschule Osnabrück. Von links nach rechts: Britta Blotenberg, Prof. Dr. Stefanie Seeling, Sarah Kortekamp, Anna Sophie Haupeltshofer, Maria Carmen Isabel Süßmuth und Prof. Dr. Ingmar Ickerott.

Kontakt

Projektbüro Dorfgemeinschaft 2.0

Hochschule Osnabrück (Campus Lingen)

Konrad-Adenauer-Ring 13

Raum LL 0122

Telefon: +49 591 80098-249

E-Mail: dorf2.0@hs-osnabrueck.de

Besuchen sie uns

Zertifikat