Vorwort

Die fünfte Mobilfunkgeneration, kurz 5G, verspricht optimierte Performanz für unterschiedliche Industrien. Sie hat das Potential zukunftweisende Anwendungen für Industrie 4.0, autonomes Fahren, Gesundheitswesen, digitale Landwirtschaft, Smart Grids und Smart Cities zu ermöglichen. Aus technischer Sicht stellt 5G einen Baukasten bereit, um Funktionen so zu kombinieren, dass Menschen, Dinge und Prozesse möglichst optimal drahtlos miteinander vernetzt werden. Im Gegensatz zu 4G ist es kein gleichförmiges Netz, sondern ermöglicht parallele anwendungsspezifische Konfigurationen. Es stellt sich jedoch die Frage, wie Anwender die spezifischen Funktionalitäten wie ultra-schnelles mobiles Breitband (eMBB), Maschinenkommunikation (mMTC) oder hoch zuverlässige, verzögerungsarme Kommunikation (URLLC) effizient nutzen können.

Daher sollen auf der Tagung neue Ansätze diskutiert werden, wie die hohen Anforderungen, nicht nur bezüglich Durchsatz, Latenz und Zuverlässigkeit, sondern auch in Hinblick auf einfache Konfiguration und Nutzung durch die Anwender erfüllt werden können. Die Themen umfassen Funktechnologien, Radio Ressource Management, Virtualisierungs- und Cloud-Technologien, Dienste und Diensteplattformen sowie Sicherheit für die zukünftig weltweit vernetzte und damit angreifbare Infrastruktur.

Die VDE/ITG Fachtagung Mobilkommunikation, die dieses Jahr zum vierundzwanzigsten Mal stattfindet, bringt Forscher, Entwickler und Anwender zum Ideen- und Meinungsaustausch zusammen. Parallel zur Veranstaltung findet eine Ausstellung statt.

Wir freuen uns, Sie in Osnabrück zu begrüßen.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Das Programmkomitee

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2019 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Zertifikat