Nachrichten der Fakultät MKT

So spannend kann Buchführung sein

Das Thema „Buchführung und Bilanz. So spannend wie dein Lieblingsbuch“ haben Prof. Dr. Gunther Meeh-Bunse sowie die wissenschaftlichen Mitarbeiter*in Katja Luer und Alexander Urmersbach kürzlich Neun- bis Zwölfjärigen Kindern in der diesjährig letzten Kinder Campus-Vorlesung der Fakultät Management, Kultur und Technik (MKT) nähergebracht. Der Professor für Betriebswirtschaftslehre war ganz überrascht, wie viel die Kinder schon wussten. Am Beispiel der Betriebswirtschaft und Management-Studierenden am Campus Lingen erklärte er, wer sich mit der Buchführung in einem Unternehmen beschäftigt. Dass in einem Unternehmen ohne Geld nichts laufen kann, erkannten die Kinder schnell. Insgesamt sei es eine Herausforderung gewesen, „Buchführung und Bilanz“ auf eine Stunde zu beschränken und kindgerecht zu erklären, sagte Meeh-Bunse, aber diese habe er gerne angenommen: „Mir war besonders wichtig, den Kindern einen Einblick in die spannende Arbeit in einem Unternehmen zu geben.“ Foto: Hochschule Osnabrück

Aus der Praxis lernen - Campus Talk gibt wertvolle Einblicke

Rund 50 Studierenden der Fakultät Management, Kultur und Technik (MKT) im Studiengang Maschinenbau wurde im Rahmen des "Campus Talks" kürzlich eine besondere Vorlesung geboten. Ansgar Winkeler (COO der Rücken & Partner Ingenieurgesellschaften, links) und Torsten Strotmann (Prokurist der Elektroplanung, Mitte) gaben in der Elektrotechnik-Vorlesung von Prof. Dr. Gerd Terörde (rechts) auf dem Campus Lingen wertvolle Einblicke in die Gebäudetechnik. Die vom Wirtschaftsverband Emsland initiierten und in Zusammenarbeit mit der Fakultät MKT durchgeführten Campus Talks dienen der Vernetzung der Studierenden am Campus Lingen mit regionalen Unternehmen. Verterter*innen der Unternehmen halten Gastvorträge in Vorlesungen, um den Studierenden einen Einblick in die Praxis zu ermöglichen und erste Kontakte zu knüpfen. Die Geschäftsführerin des Wirtschaftsverbandes Emsland Mechtild Weßling (2. v. links) betonte, wie wichtig die Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Wirtschaft ist und freut sich über den Erfolg des Formats. Foto: Wirtschaftsverband Emsland

Praxisluft schnuppern auf dem Campus Lingen

Auch in diesem Jahr fand das MINT-Camp des Instituts für Duale Studiengänge (IDS) auf dem Campus Lingen statt – dieses Mal zum Thema „Engineering technischer Systeme“. Eine Woche lang tauchten die rund 30 Schülerinnen und Schüler lokaler Gymnasien in das duale Studium ein. In verschiedenen Workshops zu den Themen „Kunststoffe aus Mais und Pflanzenfasern“, „Druck- und Kraftsensoren“ sowie „Entwicklung von Sonderbauteilen“ entwickelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Lösungsansätze zu realen Problemen, die von Unternehmen aus der Region gestellt wurden. Betreut wurden sie dabei von wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des IDS wie auch von Unternehmensvertretern der Firmen Esders, Krone, Paus und H&P Moulding. In der Abschlussveranstaltung wurden schließlich die Ergebnisse präsentiert. „Ich bin jedes Mal wieder beeindruckt, dass hier Schülerinnen und Schüler sind, die eine Woche aus dem Schulbetrieb aussteigen und sich in der Zeit mit einem bestimmten Thema beschäftigen, dafür ein großes Kompliment. Besonders hat mich auch beeindruckt, wie gut sie in den bunt gemischten Teams zusammengearbeitet haben“, so Prof. Dr.- Ing. Wolfgang Arens-Fischer, Leiter des Instituts für Duale Studiengänge. Foto: Hochschule Osnabrück

Simulationstechnik im Maschinenbau

Zur letzten Senioren Campus-Vorlesung in diesem Jahr kamen rund 50 Interessierte auf den Campus Lingen. Prof. Dr. Christian Henig gab den Seniorinnen und Senioren einen Einblick in die Simulationstechnik im Maschinenbau. "Simulationen sind ein bewährtes Werkzeug im Maschinenbau, um Eigenschaften von Bauteilen zu untersuchen", so der Professor für Technische Mathematik. Verknüpfe man Simulation und Optimierungsverfahren ließen sich neue Produkt-Designs finden. "Simulation ist ein spannendes Thema, denn es ist vielfach anwendbar und kommt in vielen Bereichen zum Einsatz." Neben den überwiegend männlichen Zuhörern freute sich Henig auch über zwei Frauen in der Vorlesung. Die Frauenquote in den MINT-Berufen sei immer noch sehr gering, betonte er. Foto: Hochschule Osnabrück

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2020 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Logo 50 Jahre Hochschulen für Angewandte Wissenschaften