Vier Preise für Musical-Studierende des IfM beim Bundeswettbewerb Gesang Dienstag, 3. Dezember 2019

Magdalena Allgaier, Tanja Beutemüller, Lucía Bernadas Cavallini und Bosse Vogt gewinnen

Vier Musical-Studierende des Instituts für Musik der Hochschule Osnabrück (IfM) haben beim Finale diesjährigen Bundeswettbewerb Gesang für Musical/Chanson am Freitag, 29. November 2019 Preise gewonnen. Im Hauptwettbewerb Musical ging der dritte Preis an Magdalena Allgaier (24 Jahre). Außerdem wurden zwei Förderpreise und ein Sonderpreis gewonnen: Die 21-jährige Tanja Beutenmüller konnte einen Förderpreis der LOTTO-Stiftung Berlin entgegennehmen, der Förderpreis der Walter und Charlotte Hamel Stiftung ging an Lucía Bernadas Cavallini (22 Jahre). Der Sonderpreis der BDG-Stiftung Gesang des Bundesverbandes Deutscher Gesangspädagogen wurde dem 25-jährigen Bosse Vogt verliehen.

Prof. Sascha Wienhausen, Dekan des Instituts für Musik und Leiter der Studienrichtung Musical am IfM, freut sich über das gute Abschneiden der Studierenden: „Bereits zum zweiten Mal in Folge waren unsere Studierenden beim Bundeswettbewerb Gesang für Musical/Chanson sehr erfolgreich. 2017 gab es einen Hauptpreis und zwei Förderpreise für sie, nun vier Förderpreise. Das zeugt, denke ich, von der hohen Qualität unserer musikalischen Ausbildung.“

Insgesamt vierzehn Studierende des Instituts für Musik hatten sich für die Finalrunden des Bundeswettbewerbs Gesang qualifiziert, die in der vergangenen Woche in Berlin ausgetragen wurden. Bei dem größten Gesangswettbewerb Europas im Bereich Musical und Chanson messen sich alle zwei Jahre die besten Nachwuchsdarstellerinnen und -darsteller aus dem gesamten deutschsprachigen Raum.

Der Bundeswettbewerb Gesang Berlin wurde 1966 als Wettbewerb für solistischen Gesang gegründet. Seit 1979 wird er jährlich ausgeschrieben, abwechselnd für die Sparten Musical/Chanson (in ungeraden Jahren) und Oper/Operette/Konzert (in geraden Jahren). Ziele des Bundeswettbewerbs sind die Förderung des Nachwuchses und das Auffinden stimmlich, musikalisch und darstellerisch überdurchschnittlicher Begabungen. Schirmherr ist der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller. Bühnenvertreter und Künstleragenten beobachten den Wettbewerb regelmäßig und gewinnen so junge, talentierte Künstlerinnen und Künstler für den Arbeitsmarkt.

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2019 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns