Theorie-Praxis-Transfer und ForschungsprojekteInstitut für Duale Studiengänge

Theorie-Praxis-Transfer als Kern des dualen Studiums

Wesentliches Merkmal dualer Studiengänge ist die Integration von zwei Lernorten in das Studium: die Hochschule und einen Lernort Betrieb (je nach Studienrichtung Unternehmen unterschiedlicher Branchen (Industrie, Handel, Logistik, Handwerk etc.), Sozial-, Gesundheits-, Pflegeeinrichtungen etc.). Im Rahmen der Theorie-Praxis-Vernetzung wird sichergestellt, dass das im Partnerunternehmen vollzogene betriebliche Handeln wissenschaftsorientiert begleitet und reflektiert wird. Insgesamt wird angestrebt, dass die wechselseitige Integration des Studiums an den beiden Lernorten zu Lernbedingungen führt, die innovatives Denken und Handeln stimulieren. Zur systematischen und strukturellen Verzahnung der beiden Lernorte verfügt das IDS seit vielen Jahren über ein sehr erfolgreiches, bereits erprobtes Konzept zum Theorie-Praxis-Tranfser aus dem mehrere Instrumente hervorgehen: Praxistransferprojekte, Projektstudium, Projektarbeiten und Bachelorarbeit in den Bachelorstudiengängen sowie reflexionsorientierte Transferstudien und Masterarbeit in den Masterstudiengängen. Das sogenannte Applied Science Lab ist auf alle genannten Instrumente des Theorie-Praxis-Trasnfers anwendbar, denn es dient der gegenseitigen Reflexion unter Studierenden. Die Praxiserfahrungen werden gemeinsam theoriegeleitet und erkenntnisoffen besprochen sowie nützlichkeitsorientiert interpretiert. 

Forschungsprojekte am Institut für Duale Studiengänge

Vom Land gefördert

Vom Bund gefördert

EU-gefördert

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2018 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Zertifikat