Logopädische Behandlung hilft gegen Schlafapnoe Mittwoch, 22. Mai 2019

Mit ihrem wissenschaftlichen Poster zum Thema „Hilft Logopädie gegen Schnarchen?“ überzeugte Ingrid Bauer von der Hochschule Osnabrück den Deutschen Bundesverband für Logopädie und belegte den 1. Platz. Foto: Hochschule Osnabrück/ Kerstin Erfmann

Logopädie-Absolventin der Hochschule Osnabrück gewinnt dbl-Posterpreis

(Osnabrück, 22. Mai 2019) Ingrid Bauer, Logopädin und Absolventin des Bachelor-Studiengangs Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie (ELP) der Hochschule Osnabrück, ist mit dem Posterpreis 2019 des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie (dbl) ausgezeichnet worden. Sie konnte mit ihrer digitalen Präsentation zum Thema „Hilft Logopädie gegen Schnarchen?“ überzeugen und belegte den ersten Platz. Insgesamt wurden 15 Poster gezeigt. Die Preisverleihung fand im Rahmen des 48. dbl-Jahreskongresses in Bielefeld statt.

Das Poster basiert auf dem Bachelor-Projekt von Bauer, das von Prof. Dr. Barbara Schneider von der Hochschule Osnabrück und Helene Derksen vom Ambulanten Schlafzentrum Dr. Schenk in Osnabrück betreut wurde.

In Form einer multiplen Einzelfallstudie wies Bauer an zwei Probanden nach, dass ein logopädisches myofunktionelles Eigentraining, also ein Training vor allem der Zungen- und Gaumensegelmuskulatur, nächtliche Atemaussetzer, sogenannte Schlafapnoen, deutlich reduziert.

Die Bachelorarbeit ist die erste deutschsprachige Studie auf diesem Themengebiet und gibt erste Hinweise darauf, dass logopädische myofunktionelle Übungen den Pathomechanismus beim Obstruktiven Schlafapnoe-Syndrom (OSAS) beeinflussen können.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Barbara Schneider
Telefon: 0541 969-3672
E-Mail: b.schneider@hs-osnabrueck.de

Von: Barbara Schneider/ Isabelle Diekmann

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2019 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Zertifikat