Physiotherapeutinnen gewinnen IFK-Wissenschaftspreise Mittwoch, 11. Juli 2018

Den 2. Platz des IFK-Wissenschaftspreises des Bundesverbands für selbstständige Physiotherapeuten in der Master-Kategorie belegte Sabine Bütterhoff von der Hochschule Osnabrück (hinten, 4. v.l.). Rike Küppers und Alyona Podkovyrovy (vorne, 1. und 3. v.l.) belegten mit ihren Bachelorarbeiten ebenfalls zwei 2. Plätze. Jaqueline Peuker rechts vorne) gewann in der Posterkategorie.

Mehrere Master- und Bachelorpreise gehen an Studierende der Hochschule Osnabrück

(Osnabrück, 11. Juli 2018) Mit dem IFK-Wissenschaftspreis des Bundesverbands für selbstständige Physiotherapeuten, in der Master-Kategorie „Klinische Forschung“, wurde zum Ende des Sommersemesters die Absolventin des Studiengangs Muskuloskelettale Therapie (Manuelle Therapie – OMT) Sabine Bütterhoff ausgezeichnet. Mit ihrer Pilotstudie über den „Einfluss von passiven Bewegungen der Brustwirbelsäule auf die physische Belastbarkeit bei Patienten nach einer Herzoperation“, belegte die Studentin der Hochschule Osnabrück den 2. Platz.

Jeweils den zweiten Platz belegten auch die Bachelor-Absolventinnen Alyona Podkovyrova und Rike Küppers. Physiotherapeutin Podkovyrova überzeugte die Jury in der Kategorie „Klinische Forschung“ mit ihrer „Untersuchung von Risikofaktoren für Verletzungen der unteren Extremitäten in einer Population von Tänzerinnen und Tänzern – eine Querschnittsstudie.“ In der Kategorie „Literatur- und Übersichtsarbeiten/Konzeptentwicklung“ beeindruckte Küppers mit einer Literaturreview zum „Zusammenhang zwischen dem subakromialen Impingement Syndrom und der muskulären Aktivität“.

Preise für die besten wissenschaftlichen Poster sprach das Publikum Jacqueline Peuker und Yannick Traut von der Hochschule Osnabrück  in der Bachelor-Kategorie zu, sowie in der Master-Kategorie Gesche Mohr, ebenfalls von der Hochschule Osnabrück. Diese Preise sponserte der Thieme-Verlag.

Insgesamt konnten sich acht Hochschulabsolventen aus ganz Deutschland über den Gewinn eines IFK-Wissenschaftspreises für ausgezeichnete Abschlussarbeiten in der Physiotherapie freuen.

Verliehen wurden die Preise während des 14. IFK-Wissenschaftstags, der sich dem Thema „Knackpunkt Kiefer – Effektive Behandlungskonzepte“ widmete und erstmals in den Räumen der Hochschule Osnabrück ausgerichtet wurde. Behandelt wurden Neuheiten der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Physiotherapeuten bei der effektiven Behandlung des Kiefergelenks. Die Veranstaltung diente außerdem dem Austausch zwischen Praktikern und Wissenschaftlern sowie zwischen Praktikern in Praxen und Krankenhäusern. Der Preis ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Harry von Piekartz
Telefon: 0541 969-3526
E-Mail: h.von-piekartz@hs-osnabrueck.de

Von: Isabelle Diekmann

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2018 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Zertifikat