Manualtherapeuten gewinnen IFK-Wissenschaftspreise Freitag, 4. August 2017

Den IFK-Wissenschaftspreis des Bundesverbands für selbstständige Physiotherapeuten, in der Master-Kategorie, gewann Miranda Hanskamp (Mitte) von der Hochschule Osnabrück. Glückwünsche überbrachten IFK-Vorstandsvorsitzende Ute Repschläger und IFK-Vorstandsmitglied Rick de Vries.

Absolventin und Absolvent der Hochschule Osnabrück in der Master-Kategorie „Klinische Forschung“ ausgezeichnet

(Osnabrück, 4. August 2017) Mit dem IFK-Wissenschaftspreis des Bundesverbands für selbstständige Physiotherapeuten in der Master-Kategorie „Klinische Forschung“ wurden zum Ende des Sommersemesters die Absolventen des Studiengangs Manuelle Therapie (OMT) Miranda Hanskamp und Tibor Szikszay ausgezeichnet.

Manualherapeutin Hanskamp erhielt den ersten Preis für ihre Masterarbeit zum Thema „Is there a difference in response to manual cranial bone tissue techniques between participants with cervical and/or temporomandibular problems versus a control group? An explorative study“. Hanskamp befasste sich in ihrer Arbeit mit der Vallidierung manueller Techniken am Schädel von Probanden mit und ohne Gesichts- und Nackenbeschwerden und entwickelte damit eine Basis für mögliche weitere manualtherapeutische Behandlungen.

Mit dem zweiten Preis ausgezeichnet wurde Manualtherapeut Szikszay. Seine Masterarbeit schrieb er über das Thema „Neuromuskuloskelettales Assessment des N. occipitalis major bei Probanden mit seitendominanten Kopfschmerzen – eine diagnostische Fall-Kontrollstudie“. Bei dieser Arbeit geht es darum, das Mitwirken eines bestimmten Kopfnervs (Nervus occipitalis major) bei seitendominanten Kopfschmerzen, wie zum Beispiel Migräne, zu erforschen.

Der Preis für das beste Poster in der Bachelor-Kategorie erhielt ebenfalls eine Osnabrücker Studentin. Eva Böltes stellte auf ihrem Poster mit dem Titel „Differentialdiagnostik in der Physiotherapie: Klinische Tests und Assessments im Erstkontakt“ unterschiedliche Untersuchungsinstrumente und -tests vor, die im physiotherapeutischen Erstkontakt mit dem Patienten wichtig sein können.

Der Bundesverband verleiht jedes Jahr Preise für die besten Bachelor- und Masterarbeiten in der Physiotherapie. Die Arbeiten werden von einer Jury, bestehend aus zwölf Gutachtern anderer Hochschulen und Universitäten, beurteilt.

Ziel des Studiengangs Manuelle Therapie (OMT) ist die Ausbildung der Studierenden zu zertifizierten Manualtherapeutinnen und Manualtherapeuten nach internationalen Standards. Zudem erwerben die Studierenden im Rahmen des Studienprogramms fundierte Kenntnisse und Fertigkeiten in wissenschaftlichem Arbeiten.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Harry von Piekartz
Telefon: 0541 969-3526
E-Mail: h.von-piekartz@hs-osnabrueck.de

Fotos: IFK

Von: Harry von Piekartz/ Rabea Finken/ Isabelle Diekmann

Weitere Fotos zur Nachricht

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2017 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen Sie uns

Zertifikat