Diversity-Slam der Hochschule Osnabrück und der Universität Osnabrück war voller Erfolg Mittwoch, 5. Juni 2019

Begeisterung pur beim Diversity-Slam. Foto: Universität Osnabrück/Annkatrin Kalas

Elf Studierende unterschiedlicher Herkunft präsentierten Ende Mai beim Diversity Slam im SL-Gebäude auf dem Campus Westerberg vor 150 Zuschauenden ihre Gedanken zur Vielfalt und Diskriminierung. Der Poetry Slam zum Thema Vielfalt wurde organisiert von der Hochschule Osnabrück und der Universität Osnabrück.

Reimend, singend und mit einem Augenzwinkern erzählten die deutschen und internationalen Studierenden von den Schwierigkeiten sich integrieren zu müssen, von Klischees und Geschlechterstereotypen und dem Umgang damit. Das Besondere: Alle nahmen zum ersten Mal an einem Slam teil. Das sichtlich begeisterte Publikum belohnte die sehr persönlichen, nachdenklichen und lustigen Texte mit frenetischem Applaus.

„Es gab zahlreiche Einblicke in unterschiedliche Lebenswelten und Hintergründe der Studierenden, die auch mit Blick auf die Gestaltung von Lehre von Relevanz sein können, um Potenziale zu fördern und Diskriminierungen zu vermeiden“, betont Patricia Gozalbez Cantó aus dem LearningCenter der Hochschule Osnabrück. „Die Vortragenden haben heute ein starkes Zeichen für eine vielfältige Hochschule gesetzt und gezeigt, dass ihre Stimmen und Erfahrungen gehört werden müssen“, lobt Melora Felsch, Diversity-Koordinatorin im Gleichstellungsbüro der Universität Osnabrück, die Vortragenden.

Am Ende gingen alle Teilnehmenden mit einem Gewinn nach Hause: Das Publikum würdigte ihre Texte durch handgeschriebene Kommentare, die die Moderatorin Laura Sherin Rebecca sammelte und anschließend vortrug. Außerdem bekamen alle ein gemeinschaftliches Präsent von Hochschule und Universität.

Fünf der elf Teilnehmenden besuchten vor dem Diversity Slam das Sprachcoaching des Sprachenzentrums der Universität Osnabrück. Dort wurden die internationalen Studierenden aus der Türkei, aus Syrien und China darin unterstützt, eine Sprachperformance in der Fremdsprache Deutsch zu gestalten. Musikalisch untermalt wurde der Abend von dem Trio Malaika. Der Bandname bedeutet auf Swahili „Guter Geist“ und als solcher trugen Malaika mit einer Mischung aus Pop, Jazz und Folklore-Liedern durch den Abend.

Im LearningCenter der Hochschule Osnabrück gibt es seit Längerem einen Arbeitsbereich zum Thema „Diversität und Lehre“, der individualisierte Unterstützungsangebote für eine heterogene Studierendenschaft weiterentwickelt. Mit der Veranstaltung unterstützten Universität und Hochschule den 7. Deutschen Diversity-Tag, einen bundesweiten Aktionstag auf Initiative des Vereins Charta der Vielfalt e.V. Die Universität Osnabrück hat die Charta der Vielfalt 2018 unterzeichnet.

Von: GB Kommunikation

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2019 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Zertifikat