Ökotrophologie (B.Sc.)

Mehr als nur Vorlesungen

Fotos und Berichte von Exkursionen und Veranstaltungen

Studierende des Studiengangs Ökotrophologie haben im Rahmen des Moduls Lebensmittelproduktion selber Käse hergestellt. Sie konnten alle nötigen Arbeits- und Prozessschritte unter einfachen Bedingungen selbstständig durchführen.   

Im Modul Lebensmittelproduktion probierten die Studierenden verschiedene Methoden der Haltbarmachung von Lebensmitteln im WABE-Zentrum aus. Es wurden unter anderem Chutneys und Soßen hergestellt oder Gemüse eingekocht.

Mittel zum Leben – Weniger Lebensmittelverschwendung und mehr Wertschätzung für unser Essen. Unter diesem Motto fand im Rahmen des Moduls „Hauswirtschaftliches Dienstleistungsmanagement“ ein Vortrag von Ulrike Kornhage, hauswirtschaftliche Leiterin in der LandvolkHochschule Oesede, und Carolin Herm-Stapelberg, Master-Studentin für das Lehramt an berufsbildenden Schulen, statt. Zunächst wurde anhand von drastischen Zahlen allen das Ausmaß und die Folgen der Lebensmittelverschwendung vor Augen geführt. Frau Kornhage stellte dann die Ergebnisse des Projektes „Mittel zum Leben – Bildungsstätten für einen achtsamen Umgang mit Lebensmitteln“ vor, einem Gemeinschaftsprojekt des Verbandes der Bildungszentren im ländlichen Raum und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Über Themen wie Containern, Fleischkonsum und Fleischersatzprodukte sowie die Vermeidung von Speiseresten in der Gemeinschaftsverpflegung aber auch Ansätze zur Lebensmittelverschwendung im Haushalt wurden diskutiert. 

FOOD FUTURE DAY 2020 - Am 26. Oktober 2022 veranstaltet die Hochschule Osnabrück zusammen mit dem Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik (DIL) e.V. ihren jährlichen Karrieretag für Studierende, Absolventinnen und Absolventen, Unternehmen und Fachkräfte der Lebensmittelbranche. Das Fachprogramm und die Unternehmensmesse bieten Studierenden, Absolventinnen und Absolventen sowie Fachkräften aus der Lebensmittelindustrie eine attraktive Plattform, die den direkten Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis ermöglicht. In diesem Jahr coronabedingt online. Auf folgenden Internetseiten finden Sie weitere Informationen: 

https://www.food2020.eu/food-future-day-22/