Finanzierung

eines Auslandsaufenthaltes

Wie finanziere ich meinen Auslandsaufenthalt?

Bei der Planung eines studienbezogenen Auslandsaufenthaltes ist auch der finanzielle Aspekt von Bedeutung. Dieser wird u.a. beeinflusst durch Faktoren wie Länge des Aufenthalts, Lebenshaltungskosten im Ausland, eventuelle Studiengebühren sowie Reise- und Versicherungskosten. Für Auslandsaufenthalte gibt es unterschiedliche Finanzierungs- und Stipendienmöglichkeiten.

 

In der Stipendiendatenbank des Deutschen Akademischen Austauschdienstes können Sie nach Aufenthaltszweck, Zielland und Fachrichtung filtern, um sich Stipendien des DAAD und anderer Förderorganisationen anzeigen zu lassen.

 

BAföG fördert auch Studienaufenthalte im Ausland. Praktika werden finanziell unterstützt, sofern sie obligatorischer Bestandteil des Studiengangs sind. Selbst wenn man in Deutschland kein BAföG erhält, kann es sich lohnen, für den geplanten Auslandsaufenthalt einen BAföG-Antrag zu stellen, denn zusätzlich zu den Bedarfssätzen im Inland werden noch Auslandszuschläge gezahlt.

 

Auf den BAföG-Websites finden Sie auch Informationen zum Bildungskredit, der unter bestimmten Bedingungen für einen Auslandsaufenthalt in Anspruch genommen werden kann.

 

An der Hochschule werden folgende Stipendienprogramme oft nachgefragt:

 

 

Darüber hinaus gibt es speziell für die Hochschule besondere Programme:

Kontakt

Falls Sie Fragen zu den hier aufgeführten Finanzierungsmöglichkeiten oder einem anderen Thema Ihres Auslandsaufenthaltes haben sollten, können Sie sich gern an die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Centers for International Mobility (CIM) oder Ihres International Faculty Office wenden.