Campus Hochschule Osnabrück

Die Campus der Hochschule Osnabrück

Die Hochschule Osnabrück ist mit mehr als 13.500 Studierenden (Stand Wintersemester 2015/16) die größte Fachhochschule Niedersachsens. Trotzdem bietet sie auf den vier Campus die Atmosphäre eines angenehm vertrauten, offenen und einladenden Lehr- und Lernortes. Das liegt auch daran, dass die Standorte mit ihrem Umfeld gewachsen sind. Dabei ging es immer darum, zum einen die Anforderungen von Studierenden und Lehrenden im Blick zu haben, und zum anderen behutsam mit den regionalen Gegebenheiten umzugehen. 

Campus Westerberg

Der Campus Westerberg ist vor allem die Heimat der Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik. Auch hier vereinen sich eine historisch gewachsene und eine moderne Architektur. Gebäude der früheren Von-Stein-Kaserne sind noch immer zentrale Lehr- und Lernräume der Hochschule. Dazu sind seit 2012 eine moderne Mensa mit großzügigen Glasfronten, ein Hörsaalgebäude mit einem "schwebenden" Bereich sowie die neue Bibliothek am Campus Westerberg entstanden. Die Bibliothek teilen sich Hochschule und Universität Osnabrück. Überhaupt ist der gesamte Campus Heimat beider Hochschulen. Der Mensa-Vorplatz ist auch der Ort des jährlichen Terrassenfestes an der Hochschule. Wenn hier 15.000 Menschen an drei Tagen feiern wird deutlich, dass hier ein moderner, pulsierender Campus entstanden ist.  

Caprivi-Campus und das Institut für Musik

Auch der Caprivi-Campus ist auf einem ehemaligen Kasernen-Gelände beheimatet, der Caprivi-Kaserne. Es ist ein Campus, der von historischen Gebäuden umrahmt wird. In der Mitte befinden sich eine kleine, aber feine Mensa und Cafeteria, an der Westseite wurde 2004 der Neubau eines Seminar- und Hörsaalgebäudes eingeweiht. So ergibt sich ein kompakter Campus, der einen weiten Blick über die Stadt eröffnet. Seit 2014 gibt es die Caprivi-Lounge, einen Ort jenseits von Lehre und Forschung, der dafür gedacht ist, ins Gespräch zu kommen, sich zu entspannen oder auch zu feiern.

Campus Haste

Der Campus Haste, gelegen in Osnabrücks nördlichem Stadtteil Haste, ist die Heimat der Fakultät Agrarwissenschaften- und Landschaftsarchitektur. Warum von der "grünen Fakultät" die Rede ist, wird auch beim Blick auf den Campus schnell deutlich. Er ist in eine schöne Parkanlage integriert. Mit den Versuchsflächen der Hochschule, den Gewächshäusern, dem Staudengarten, dem Lehr- und Forschungszentrum Lebensmittelwissenschaften am traditionsreichen Standort „Schmied im Hone“, einem ehemaligen Ausflugslokal, sowie dem WABE-Zentrum und dem Versuchsbetrieb Waldhof gibt es zahlreiche Anknüpfungspunkte für eine praxisnahe Lehre und Forschung. Seit Jahrzehnten ist dieser Campus im Wortsinne ein Ort zum Aufblühen.

Campus Lingen

In der Architektur spiegelt sich das wider. Das wohl augenfälligste Beispiel ist der 2012 eingeweihte Campus Lingen. Er wurde in einem faszinierenden Haus-in-Haus-Konzept in die Hallen I/II des geschichtsträchtigen, stillgelegten Eisenbahnausbesserungswerks im Herzen der Stadt integriert. Es sind helle, inspirierende Räume entstanden, die Platz für mehr als 2.000 Studierende der Fakultät Management, Kultur und Technik bieten.

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2017 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen Sie uns

Zertifikat