Ertrags- und Qualitätssteuerung Intensivkulturen - Fallstudien

Fakultät

Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur

Version

Version 11.0 vom 23.03.2018

Modulkennung

44M0165

Modulname (englisch)

Yield and Quality Control of Intensive Crops - Case Studies

Studiengänge mit diesem Modul

Angewandte Nutztier- und Pflanzenwissenschaften (M.Sc.)

Niveaustufe

4

Kurzbeschreibung

Im Mittelpunkt des Moduls steht die Bearbeitung von Fallstudien. Fallstudien bedeutet hier, dass es sich um Problemsituationen aus der Praxis oder Wissenschaft handelt, die die Kulturführung von Intensivkulturen betreffen. Die Problemsituationen sind dabei komplex; d.h. z.B. es sind mehrere ertrags- und qualitätsbeeinflussende Faktoren suboptimal oder es müssen neue analytische bzw. methodische Ansätze gefunden werden. Lösungsmöglichkeiten werden erarbeitet und diskutiert.

Lehrinhalte
  • Überblick ertrags- und qualitätsbeeinflussender Faktoren in den Bereichen Baumschule, Gemüse-, Obst- und Zierpflanzenbau
  • Gewichtung dieser Faktoren
  • Übung zur Bearbeitung einer Fallstudie in der Modulgruppe
  • Betreute Bearbeitung von Fallstudien durch die Studierenden (1 oder 2 Personen pro Fallstudie)
  • Analyse der Situation, Finden der Fehlerquellen, Bewertung dieser und Erarbeitung von Lösungsansätzen durch die Studierenden
  • Mehrmaliges Treffen der gesamten Modulgruppe zur Vorstellung der Arbeitsfortschritte
  • Präsentation der Ergebnisse und Anfertigung einer Hausarbeit
Lernergebnisse / Kompetenzziele

Wissensverbreiterung
Die Studierenden der Hochschule Osnabrück, die dieses Modul erfolgreich studiert haben, kennen die wichtigsten ertrags- und qualitätsbestimmenden Faktoren bei Intensivkulturen. Sie erkennen Probleme und können Lösungsansätze erarbeiten.
Wissensvertiefung
Die Studierenden der Hochschule Osnabrück, die dieses Modul erfolgreich studiert haben, können Problemfälle bei Intensivkulturen erkennen, analysieren, deren Bedeutung gewichten und komplexe Lösungsvorschläge erarbeiten.
Können - instrumentale Kompetenz
Die Studierenden der Hochschule Osnabrück, die dieses Modul erfolgreich studiert haben, verfügen über vertieftes Wissen und Fertigkeiten hinsichtlich einer großen Bandbreite fachspezifischer, grafischer und numerischer Verfahren und Methoden, die sie einsetzen, um Daten zu verarbeiten, gut strukturiert darzustellen und um Informationen zu gewinnen und zu bearbeiten.

Können - kommunikative Kompetenz
Die Studierenden der Hochschule Osnabrück, die dieses Modul erfolgreich studiert haben, liefern Erkenntnisse, Interpretationen und Lösungen zu berufsbezogenen Themen und beweisen Originalität und Kreativität im Umgang mit berufsbezogenen Themen.

Können - systemische Kompetenz
Die Studierenden der Hochschule Osnabrück, die dieses Modul erfolgreich studiert haben, wenden verschiedene gängige berufsbezogene Fähigkeiten, Fertigkeiten und Techniken an, um Standardaufgaben und fortgeschrittene Aufgaben zu bearbeiten.

Lehr-/Lernmethoden

Vorlesung, Übung, Seminar

Modulpromotor

Dierend, Werner

Lehrende
  • Bettin, Andreas
  • Dierend, Werner
  • Schacht, Henning
  • Ulbrich, Andreas
Leistungspunkte

5

Lehr-/Lernkonzept
Workload Dozentengebunden
Std. WorkloadLehrtyp
10Vorlesungen
10Übungen
30Seminare
Workload Dozentenungebunden
Std. WorkloadLehrtyp
80Referate
20Veranstaltungsvor-/-nachbereitung
Literatur

Aktuelle Literatur wird zu Beginn der Veranstaltung vorgestellt bzw. wird von den Studierenden recherchiert.

Prüfungsleistung

Referat

Unbenotete Prüfungsleistung

Teilnahme Seminar

Bemerkung zur Prüfungsform

schriftlich und Präsentation

Dauer

1 Semester

Angebotsfrequenz

Nur Sommersemester

Lehrsprache

Deutsch

 

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2020 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Logo 50 Jahre Hochschulen für Angewandte Wissenschaften