Controlling und Produktsicherung in der Nutztierhaltung

Fakultät

Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur

Version

Version 9.0 vom 12.03.2018

Modulkennung

44M0015

Modulname (englisch)

Controlling of Animal Products

Studiengänge mit diesem Modul
  • Agrar- und Lebensmittelwirtschaft (M.Sc.)
  • Angewandte Nutztier- und Pflanzenwissenschaften (M.Sc.)
Niveaustufe

4

Kurzbeschreibung

Die Prozesssicherheit gewinnt neben der Produktqualität landwirtschaftlicher Produkte im Rahmen des Qualitätsmanagements zunehmend an Bedeutung. Die abnehmende Seite benötigt Informationen aus dem Produktionsprozess um Risiken u.a. im Sinne des Verbraucherschutzes oder der Verarbeitungstauglichkeit abschätzen zu können. Hierfür müssen Indikatoren im Produktionsprozess etabliert werden, so dass ein zielorientierter regelnder, steuernder Prozessablauf, dessen Dokumentation und Bewertung möglich ist. Zusätzlich zur Optimierung der produktionstechnischen Abläufe müssen ökonomische Aspekte in jedem Unternehmen kurz-, mittel-, langfristig Beachtung finden. Es werden Strategien der Kombination eines produktionstechnischen und ökonomischen Controllings vorgestellt und diskutiert.

Lehrinhalte

1 Produktionssicherung
1.1 Produkt bedingte Anforderungen an die Nutztierhaltung
1.2 Kennzahlen in der Leistungsüberwachung
1.3 Kennzahlen in der Gesundheitsüberwachung
1.4 Datenauswertung im Rahmen der Managemententscheidung

2 Unternehmensplanung und Controlling
2.1 Unternehmensplanung, Abweichungsanalyse und Steuerung
2.2 Kostenkalkulation der Fehlerbehebung und Fehlervermeidung
2.3 Aufbau eines Controllingsystems

Lernergebnisse / Kompetenzziele

Wissensverbreiterung
Die Studierenden, die dieses Modul erfolgreich studiert haben, verfügen über aktuelles Wissen im Bereich Unternehmens- und Produktions-Controlling.
Wissensvertiefung
Die Studierenden, die dieses Modul erfolgreich studiert haben, können zielführend Methoden zur Lösung praxisrelevanter Fragestellungen auswählen.
Können - instrumentale Kompetenz
Die Studierenden, die dieses Modul erfolgreich studiert haben, können Prozess relevante Parameter erheben und zu Indikatoren verdichten.
Können - kommunikative Kompetenz
Die Studierenden, die dieses Modul erfolgreich studiert haben, können anhand von Fallbeispielen branchentypische Vorgehensweisen und daraus entstehende Entscheidungsgrundlagen vorstellen und diskutieren.
Können - systemische Kompetenz
Die Studierenden, die dieses Modul erfolgreich studiert haben, beherrschen gängige berufsbezogene Fähigkeiten, Fertigkeiten und Techniken und können diese zielführend anwenden.

Lehr-/Lernmethoden

Seminar, blended-Learning

Empfohlene Vorkenntnisse

Vertiefte Kenntnisse der Nutztierwissenschaften und landwirtschaftlichen Ökonomie

Modulpromotor

Andersson, Robby

Lehrende
  • Recke, Guido
  • Andersson, Robby
Leistungspunkte

5

Lehr-/Lernkonzept
Workload Dozentengebunden
Std. WorkloadLehrtyp
30Seminare
15Vorlesungen
Workload Dozentenungebunden
Std. WorkloadLehrtyp
15Literaturstudium
30Bearbeitung von Online-Aufgaben
30Prüfungsvorbereitung
30Kleingruppen
Literatur

Weber,J.; U.Schäffer (2011): Einführung in das Controlling. 13. Aufl. Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart

Schiwy, P.: Deutsche Tierschutzgesetze. Loseblattsammlung, Schulz-Verlag, Kluwer Köln

Weitere Seminarunterlagen werden in der Veranstaltung verteilt/ benannt.

Prüfungsleistung
  • Mündliche Prüfung
  • Klausur 2-stündig
  • Projektbericht
Bemerkung zur Prüfungsform

Standardprüfungsleistung: mündliche Prüfung(alternative Prüfungsform ggf. vom Prüfer auszuwählen und bei Veranstaltungsbeginn bekannt zu geben)

Dauer

1 Semester

Angebotsfrequenz

Nur Wintersemester

Lehrsprache

Deutsch

 

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2020 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Logo 50 Jahre Hochschulen für Angewandte Wissenschaften