Strategien und Implementation

Fakultät

Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Version

Version 8.0 vom 12.10.2017

Modulkennung

22M0096

Modulname (englisch)

Strategies and Implementation

Studiengänge mit diesem Modul
  • Business Management (M.A.)
  • Controlling und Finanzen (M.A.)
  • International Business and Management (Master) (M.A.)
  • Management in Nonprofit-Organisationen (M.A.)
Niveaustufe

4

Kurzbeschreibung

Veränderungsprozesse sind nicht mehr besondere Phänomene, sondern sie gehören zum Tagesgeschäft von Unternehmen, das professionell gemanagt werden muss. Das Modul vermittelt vorrangig die Makro-Ebene von Change Management und den betriebswirtschaftlichen/sozialwissenschaftlichen Hintergrund. Das System Unternehmung steht mit seiner Komplexität im Vordergrund der Veranstaltung.

Lehrinhalte
  • Notwendigkeit und Ziele von Change Management
  • Strategie- und Geschäftsmodell-Veränderungen
  • Verständnis und Bewertung moderner Geschäftsmodelle (u.a. Business Canvas)
  • Modelle des Veränderungsmanagements
  • Die Rolle des HRM und der Führungskräfte bei der Implementation
  • Kommunikations- und Partizipationstools im Change Prozess
  • Internationale und Interkulturelle Aspekte im Change Management
Lernergebnisse / Kompetenzziele

Wissensverbreiterung
Die Studierenden bekommen einen Überblick über die Herausforderungen im Change Management. Sie reflektieren moderne Geschäftsmodelle und verstehen Chancen und Risiken für Unternehmen und Gesellschaft. Sie lernen Modelle des Wandels kennen und verstehen, warum Veränderungen Widerstände auslösen.
Wissensvertiefung
Die Studierenden erlangen vertieftes Wissen zur Strategieveränderung und -implementation im Unternehmen. Sie verstehen die Bedeutung der Unternehmenskultur im Wandel und erwerben einen Einblick in internationale Herausforderungen im Change (Standardisierung versus lokale Adaption von Methoden und Konzepten).
Können - instrumentale Kompetenz
Die Studierenden erweitern ihre methodischen und analytischen Kompetenzen durch die Bearbeitung praxisbezogener Fallstudien und verstehen, welche Rolle Führungskräfte bei der Umsetzung von Changeprojekten spielen. Für typische Problemstellungen in Veränderungsprozessen können sie Lösungsmöglichkeiten erarbeiten, die strategische Überlegungen genauso berücksichtigen wie die wertebasierte Seite, um zu nachhaltigen Ergebnissen für die Zukunft zu kommen.
Können - kommunikative Kompetenz
Die Studierenden
- können erkennen, welche Change-Themen zu Widerständen führen
- verstehen die Bedeutung von mentalen Modellen und können diese in der Kommunikation berücksichtigen
- können Vorgehensweisen im Change kritisch hinterfragen und beurteilen
Können - systemische Kompetenz
Die Studierenden sind in der Lage, anhand von Fallstudien im Change Management komplexe Herausforderungen zu verstehen, alternative Lösungen zu durchdenken und Empfehlungen vorzuschlagen.

Lehr-/Lernmethoden

Die Veranstaltung wird überwiegend seminaristisch durchgeführt. Die Vorlesungsanteile dienen der Einführung in die Thematik, incl. der theoretischen Konzepte und Methoden, sowie Vorbereitung von Diskussionen, Fallstudien und Gruppenarbeiten.

Empfohlene Vorkenntnisse

Bachelor-Vorkenntnisse: Gute Grundlagen der allgemeinen Betriebswirtschaft (u.a. Managementkonzepte und -tools), Grundlagen des Personalmangements,

Modulpromotor

Schinnenburg, Heike

Lehrende
  • Schinnenburg, Heike
  • Steinert, Carsten
Leistungspunkte

5

Lehr-/Lernkonzept
Workload Dozentengebunden
Std. WorkloadLehrtyp
23Seminare
10Übungen
2betreute Kleingruppen
3Prüfungen
Workload Dozentenungebunden
Std. WorkloadLehrtyp
48Veranstaltungsvor-/-nachbereitung
18Kleingruppen
30Prüfungsvorbereitung
16Literaturstudium
Literatur

Burnes, B. (2009): Managing Change.

Krüger, W. / Bach, N. (2014): Excellence in Change.

Kotter, J.P. (2015): Die Kraft der zwei Systeme. In: HBM, Spezial Change Management.

BCG (2015): Navigating a World of Digital Disruption.

Helpap, S.; Schinnenburg, H. (2016): Supervisors’ Change Communication and Employees’ Emotions: Reactions of German and Indian Employees to Organizational Change. Akzeptiert und präsentiert auf der EAWOP SGM, Athens, 8th to 10th of June 2016, Veröffentlichung in Vorbereitung.

Yüksek, S. (heute Helpap); Schinnenburg, H. (2012): „Internationales Change Management: Einfluss der Kultur auf den Change Prozess am Beispiel Deutschland und Südkorea“. Zfo (Zeitschrift für Führung und Organisation), Heft 3/2012 zum Schwerpunktthema „Nachhaltiges Change Management“. S. 161-166.

Schallmo, D.R.A. (2013): Geschäftsmodelle erfolgreich entwickeln und implementieren.

Sowie weitere aktuelle Artikel

Prüfungsleistung
  • Klausur 2-stündig
  • Referat
  • Hausarbeit
  • Klausur 1-stündig und Assignment
Bemerkung zur Prüfungsform

keine

Prüfungsanforderungen

Für die Prüfung ist nachzuweisen, dass die theoretischen Grundlagen verstanden wurden und auf Unternehmensfälle umgesetzt werden können. Erwartet werden Kenntnisse zur Analyse von Changeprozessen und konzeptionelle Vorschläge zur Lösung.

Dauer

1 Semester

Angebotsfrequenz

Nur Wintersemester

Lehrsprache

Deutsch