Elektrotechnik II (Wechselstrom/Schaltungen)

Fakultät

Institut für Management und Technik

Version

Version 5.0 vom 13.11.2019

Modulkennung

75B0177

Modulname (englisch)

Electrical Engineering II

Studiengänge mit diesem Modul
  • Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor) (B.Sc.)
  • Allgemeiner Maschinenbau (B.Sc.)
Niveaustufe

1

Kurzbeschreibung

Im Bereich der Energieversorgung und der elektrischen Antriebstechnik wird aus wirtschaftlichen Gründen in den meisten Fällen mit Wechselstromgrößen gearbetet. Aufbauend auf den Gleichstromkreisen werden in diesem Modul alle Bereiche der Elektrotechnik und Elektronik dargestellt und die anwendungsspezifischen Aspekte dargestellt.

Lehrinhalte

Zeitvariantes Magnetfeld, InduktionsgesetzWechselspanungen und -strömeWechselstromkreise und Rechnen mit komplexen ZahlenOrtskurve Bode-DiagrammTransformatorLeistungen in Gleich- und WechselstromschaltungenSicherheit in elektrischen Anlagen (FI-Schutzschalter, Sicherungen)Dioden und TransistorschaltungenOperationsverstärkerschaltungen

Lernergebnisse / Kompetenzziele

Wissensverbreiterung
Die Studierenden verfügen über das notwendige Grundlagenwissen um einfache Wechselstromkreise zu berechnen. Ebenso können Sie für elektrische und magnetische Kreise grundlegende Berechnungen durchführen.
Darüber hinaus verfügen Sie über das Wissen, um einfache elektrotechnische und elektronische Schaltungen zu entwickeln und zu analysieren.
Wissensvertiefung
Die Studierenden können Probleme aus dem Bereich der elektrischen Wechselstromtechnik selbstständig bewerten.
Können - instrumentale Kompetenz
Die Studierenden kennen die grundlegenden Standardverfahren um einfache Aufgaben aus dem Sachgebiet zu lösen.
Können - kommunikative Kompetenz
Die Studierenden können Problemstellungen aus dem Grundlagenbereich der Wechselstromtechnik kommentieren und Lösungsvorschläge erarbeiten.
Können - systemische Kompetenz
Die Studierende können die komplexe Rechnung nutzen, um die erforderlichen Berechnungen in Wechselstromkreisen höchst effizient durchzuführen.

Lehr-/Lernmethoden

Vorlesung, Übungspraktikum, Referat, Praktikum, Vor- und Nachbereitung

Empfohlene Vorkenntnisse

Grundlagen der Elektrotechnik (Gleichstromlehre, Halbleiterbauelemente)

Modulpromotor

Terörde, Gerd

Lehrende

Schwerdtfeger, Werner

Leistungspunkte

5

Lehr-/Lernkonzept
Workload Dozentengebunden
Std. WorkloadLehrtyp
42Vorlesungen
14Labore
14Übungen
2Prüfungen
Workload Dozentenungebunden
Std. WorkloadLehrtyp
39Veranstaltungsvor-/-nachbereitung
39Prüfungsvorbereitung
Literatur

W. Weißgerber: Elektrotechnik für Ingenieure, Band 2 (Wechselstromtechnik), ViewegG. Möller: Grundlagen der Elektrotechnik, TeubnerG. Hagmann: Grundlagen der Elektrotechnik, Aula

Prüfungsleistung
  • Klausur 2-stündig
  • Experimentelle Arbeit
Unbenotete Prüfungsleistung
  • Experimentelle Arbeit
  • Regelmäßige Teilnahme
Bemerkung zur Prüfungsform

Zusätzlich ist eine erfolgreiche Teilnahme am Praktikum erforderlich (i.e. Leistungsnachweis)

Dauer

1 Semester

Angebotsfrequenz

Nur Sommersemester

Lehrsprache

Deutsch