Technische Produktentwicklung

Fakultät

Institut für Management und Technik

Version

Version 3.0 vom 13.11.2019

Modulkennung

75B0077

Modulname (englisch)

Technical Construction

Studiengänge mit diesem Modul
  • Allgemeiner Maschinenbau (B.Sc.)
  • Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor) (B.Sc.)
Niveaustufe

3

Kurzbeschreibung

Die Produktentwicklung ist ein zentraler Bestandteil des Maschinenbaus. Da die Komplexität von technischen Produkten und Prozessen stetig zunimmt, sind für die Entwicklung geeignete Methoden und Werkzeuge notwendig. Erfolgreiche Produkte sind eine wichtige Voraussetzung für eine prosperierende Wirtschaft. Relevant für den Erfolg eines Produktes ist die Erfüllung von Anforderungen und Bedürfnissen der Kunden, so dass diese bereit sind, es zu kaufen. Anforderungen sind vielfältig, z.B. hinsichtlich Funktion, Kosten, Design, Ergonomie und Nachhaltigkeit des Produktes.Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage Produkte neu zu entwickeln oder bestehende zu verbessern. Sie können dabei umfassend Anforderungen an des Produkt berücksichtigen. Sie können systematisch und strukturiert die Werkzeuge der Produktentwicklung selbständig und im Team anwenden.

Lehrinhalte
  1. Anforderungen
  2. Funktionsmodelle
  3. Wirkprinzipien
  4. Wirkkonzepte
  5. Produktgestalt
  6. Baumodell
  7. Sichere und zuverlässige Produkte
  8. Produktgewicht
  9. Variantenreiche Produkte
  10. Montagegerechte Produkte
  11. Nachhaltige Produkte
Lernergebnisse / Kompetenzziele

Wissensverbreiterung
Studierende verfügen nach Abschluss des Moduls über umfassendes Wissen über Werkzeuge der Produktentwicklung zur systematischen Anwendung auf neue und zur Verbesserung vorhandener Produkte. Sie kennen die Einflüsse unterschiedlicher Anforderungen auf Produkte und die Anwendung der Methoden des Projektmanagements auf die Produktentwicklung.
Wissensvertiefung
Nach Abschluss des Moduls kennen die Studierenden die gemeinsame Anwendung und die Wechselwirkungen zwischen ingenieurtechnische Grundlagen wie z.B. Technische Physik, Werkstoffengineering, Technische Mechanik, Konstruktionstechnik Fertigungstechnik und Maschinenelemente vor dem Hintergrund komplexer maschinenbaulicher Fragestellungen. Sie vertiefen ihre Kenntnisse zum Projektmanagements anhand eines praktischen Beispiels.
Können - instrumentale Kompetenz
Nach Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage
- Anforderungen an Produkte auf Basis verschiedenster Quellen zu erstellen und zu strukturieren,
- Die Funktion von komplexen Produkten zu abstrahieren und Funktionsmodelle zu erstellen und darzustellen,
- Wirkprinzipien zur Lösung von Funktionen auf Basis physikalischer Phänomene zu identifizieren,
- Geeignete Wirkkonzepte aus einer Vielzahl von Möglichkeiten strukturiert auszuwählen und zu bewerten,
- Ausgewählte Wirkkonzepte unter Anwendung anerkannter Regeln der Technik zu konkretisieren und Produkte zu konzipieren, konstruieren, dimensionieren und bewerten,
- Besondere Aspekte der Produktenwicklung wie Sicherheit, Gewicht, Varianten, Montage und Nachhaltigkeit zu berücksichtigen.
Können - kommunikative Kompetenz
Nach Abschluss des Moduls können die Studierenden mit internen und externen Projektbeteiligten zielorientiert und zielgruppengerecht kommunizieren. Sie können strukturiert und systematisch im Team arbeiten, ihre Rolle in einem Team einschätzen und Verantwortung übernehmen. Sie können erarbeitete Lösungen mit berufstypischen Methoden der Visualisierung präsentieren, diskutieren und schriftlich dokumentieren.
Können - systemische Kompetenz
Nach Abschluss des Moduls können die Studierenden die Werkzeuge der Produktentwicklung selbständig anwenden. Sie können für verschiedene Schritte der Produktentwicklung die am besten geeigneste Vorgehensweise indentifizieren und zielorientiert umsetzen. Sie können selbständig Informationen zu neuen Themengebieten beschaffen, strukturieren und bewerten.

Lehr-/Lernmethoden

Betreute Kleingruppen

Empfohlene Vorkenntnisse

Technische Physik; Technische Mechanik; Werkstoffengineering; Grundlagen der Mathematik; Fertigungstechnik; Maschinenelemente

Modulpromotor

Adamek, Jürgen

Lehrende

Adamek, Jürgen

Leistungspunkte

5

Lehr-/Lernkonzept
Workload Dozentengebunden
Std. WorkloadLehrtyp
10Vorlesungen
46Übungen
2Prüfungen
Workload Dozentenungebunden
Std. WorkloadLehrtyp
36Veranstaltungsvor-/-nachbereitung
20Hausarbeiten
14Literaturstudium
22Prüfungsvorbereitung
Literatur

(jeweils aktuelle Auflage)Lindemann, U.: Konzeptentwicklung und Gestaltung technischer Produkte, SpringerLindemann, U.: Methodische Entwicklung technischer Produkte, SpringerPahl, G.; Beitz, W.; Feldhusen, J. Grote. K.-H.: Konstruktionslehre, SpringerConrad, K-J.: Taschenbuch der Konstruktionstechnik, Fachbuchverlag LeipzigEhrlenspiel, K.; Kiewert, A.; Lindemann, U.: Kostengünstig Entwickeln und Konstruieren, SpringerEhrlenspiel, K.: Integrierte Produktentwicklung, Hanser VerlagKöhler, P.: Moderne Konstruktionsmethoden im Maschinenbau, Vogel-VerlagOrloff, M. A.: Grundlagen der klassischen TRIZ, Springer

Prüfungsleistung
  • Projektbericht
  • Klausur 2-stündig
Dauer

1 Semester

Angebotsfrequenz

Wintersemester und Sommersemester

Lehrsprache

Deutsch