Stofftransfer im System Boden - Kulturpflanze

Fakultät

Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur

Version

Version 12.0 vom 12.03.2018

Modulkennung

44M0021

Modulname (englisch)

Exchange Processes within the System Soil - Crop

Studiengänge mit diesem Modul
  • Agrar- und Lebensmittelwirtschaft (M.Sc.)
  • Angewandte Nutztier- und Pflanzenwissenschaften (M.Sc.)
Niveaustufe

4

Kurzbeschreibung

Die Entwicklung und Anwendung effizienter und umweltschonender Düngungsstrategien sind zentrale Herausforderungen in der Pflanzenproduktion, um die Nahrungsmittelversorgung der wachsenden Weltbevölkerung langfristig zu sichern. An vielen Standorten begrenzen ungünstige Bodenverhältnisse (z.B. Versalzung, niedrige pH-Werte) das Pflanzenwachstum. Die äußere und innere Qualität der Ernteprodukte wird ebenfalls maßgeblich durch das Mineralstoffangebot des Bodens beeinflusst. Auf Grundlage aktueller wissenschaftlicher Publikationen werden diese Themenstellungen erörtert und Ansätze für einen nachhaltigen Einsatz von Düngemitteln im Pflanzenbau aufgezeigt.

Schadstoffe in Kulturpflanzen sind ein weiteres Problemfeld in der Lebensmittelproduktion. Aus diesem Grunde sind Kenntnisse über die unterschiedlichen Schadstoffe, ihre Bewertung und ihre Vermeidung von großer Bedeutung.

Lehrinhalte
  • 1 Effiziente und umweltverträgliche Düngungsstrategien
    1.1 Erhöhung der Nährstoffeffizienz (N, P) in der Pflanzenproduktion
    1.2 Ernährung der Pflanze unter abiotischem Stress (Salzbelastung, Trockenheit, niedrige oder hohe pH-Werte)
    1.3 Biofortifikation von Nahrungsmittelpflanzen mit Mineralstoffen (Fe, Zn, Se, I)
    1.4 Einfluss von Mineralstoffen auf die Qualität pflanzlicher Erzeugnisse (sensorischen Eigenschaften, gesundheitlicher Wert, verarbeitungstechnologische Eignung)
    1.5 Zusammenhänge zwischen der Nährstoffversorgung und der Pflanzengesundheit (Befall mit Krankheitserregern und tierischen Schädlingen)

    2 Schadstoffe in Böden und Pflanzen
    2.1 Übersicht über die wichtigsten Schadstoffgruppen
    2.2 Verhalten im Boden und Transfer in die Pflanzen
    2.3 Ursachen der Schadstoffbelastung
    2.4 Schadstoffbewertung
  • 2.5. Maßnahmen zur Minderung der Schadstoffbelastung von Nahrungspflanzen
    2.6 Fallbeispiele
Lernergebnisse / Kompetenzziele

Wissensverbreiterung
Studierende, die dieses Modul erfolgreich absolviert haben, kennen wichtige anorganische und organische Umweltkontaminanten, die beim Anbau von Nahrungspflanzen im Boden die Qualität der Ernteprodukte beeinträchtigen können.
Wissensvertiefung
Studierende, die dieses Modul erfolgreich absolviert haben, können das Verhalten von Schadstoffen und Mineralstoffen im Boden sowie deren Aufnahme und Anreicherung in Pflanzen bewerten. Außerdem verfügen sie über ein vertieftes Verständnis zu den wesentlichen Aspekten, die die Effizienz und Umweltverträglichkeit von Düngemaßnahmen beeinflussen.
Können - instrumentale Kompetenz
Studierende, die dieses Modul erfolgreich absolviert haben, können Maßnahmen zur Optimierung der Qualität von pflanzlichen Erzeugnissen in Abhängigkeit von der Schadstoffbelastung und dem Mineralstoffangebot des Bodens aufzeigen.
Können - kommunikative Kompetenz
Studierende, die dieses Modul erfolgreich absolviert haben, können neue Erkenntnisse zu behandelten Themenfeldern auf Basis der einschlägigen wissenschaftlichen Literatur kritisch analysieren und in Vortragsform vor Fachpublikum präsentieren.
Können - systemische Kompetenz
Studierende, die dieses Modul erfolgreich absolviert haben, sind in der Lage, Aufgaben im Bereich der Düngung und der Schadstoffminimierung beim Anbau von Kulturpflanzen wissenschaftlich fundiert zu bearbeiten.

Lehr-/Lernmethoden

Vorlesung und Seminar

Empfohlene Vorkenntnisse

Vertiefte Kenntnisse in Bodenkunde und Pflanzenernährung

Modulpromotor

Daum, Diemo

Lehrende
  • Daum, Diemo
  • Meuser, Helmut
Leistungspunkte

5

Lehr-/Lernkonzept
Workload Dozentengebunden
Std. WorkloadLehrtyp
30Vorlesungen
10Seminare
Workload Dozentenungebunden
Std. WorkloadLehrtyp
30Veranstaltungsvor-/-nachbereitung
30Literaturstudium
30Referate
20Prüfungsvorbereitung
Literatur

Wird zu Veranstaltungsbeginn aktuell bekannt gegeben.

Prüfungsleistung
  • Mündliche Prüfung und Referat
  • Klausur 2-stündig und Referat
Unbenotete Prüfungsleistung

Teilnahme Seminar

Bemerkung zur Prüfungsform

Standardprüfungsleistungen: Klausur, 2-stündig (50 %) und Referat (50 %) (alternative Prüfungsform ggf. vom Prüfer auszuwählen und bei Veranstaltungsbeginn bekannt zu geben)

Dauer

1 Semester

Angebotsfrequenz

Nur Sommersemester

Lehrsprache

Deutsch

 

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2020 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Logo 50 Jahre Hochschulen für Angewandte Wissenschaften