Tierhaltung im ökologischen Landbau

Fakultät

Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur

Version

Version 10.0 vom 06.12.2017

Modulkennung

44B0406

Modulname (englisch)

Organic Animal Husbandry

Studiengänge mit diesem Modul
  • Bioverfahrenstechnik in Agrar- und Lebensmittelwirtschaft (B.Sc.)
  • Landwirtschaft (B.Sc.)
  • Wirtschaftsingenieurwesen im Agri- und Hortibusiness (B.Eng.)
  • Wirtschaftsingenieurwesen Agrar/Lebensmittel (B.Eng.)
Niveaustufe

3

Kurzbeschreibung

Bei der ökologischen Tierhaltung ist zu unterscheiden, ob nach EU-Standard oder nach Verbandsrichtlinien produziert wird. Die jeweiligen Besonderheiten und Konsequenzen müssen dem Tierhalter bekannt sein. Auch die Tierhaltung im Ökologischen Landbau muss wirtschaftlich sein. Daher müssen die wirtschaftlichen Bestimmungsfaktoren in ihren Größenordnung bekannt sein.

Lehrinhalte
  • - Gesetze- Richtlinien- Einbindung der Tierhaltung in das Betriebssystem- Schranken der Optimierung- Nährstoffflüsse
  • Kostenblöcke einzelner Betriebseinheiten
Lernergebnisse / Kompetenzziele

Wissensverbreiterung
Die Studierenden, die dieses Modul erfolgreich studiert haben,
kennen die grundlegenden Anforderungen einer Tierhaltung im Sinne der Ökologischen Tierhaltung nach EU-Vo und nach Verbandsvorgaben.
Wissensvertiefung
Die Studierenden, die dieses Modul erfolgreich studiert haben,
kennen die Stärken und Schwächen einer Ökologischen Tierhaltung im Vergleich zur konventionellen Tierhaltung
Können - instrumentale Kompetenz
Die Studierenden, die dieses Modul erfolgreich studiert haben,
sind in der Lage in einem Ökologisch wirtschaftenden Betrieb Nachhaltgkeitsindikatoren im Teilbereich Tierhaltung zu erheben
Können - kommunikative Kompetenz
Die Studierenden, die dieses Modul erfolgreich studiert haben,
haben im Rahmen einer Präsentation anhand eines Fallbeispiels die Besonderheiten der Ökologischen Tierhaltung herausgestellt
Können - systemische Kompetenz
Die Studierenden, die dieses Modul erfolgreich studiert haben, wenden eine Reihe von berufsbezogenen Fähigkeiten, Fertigkeiten, Techniken und Materialien an, um Standardaufgaben und fortgeschrittene Aufgaben zu bearbeiten. Sie beherschen Techniken der ressourcenorientierten Folgeabschätzung.

Lehr-/Lernmethoden

Seminar, Übungen, Projekt, Exkursion, e-learning units

Empfohlene Vorkenntnisse

- Grundlagen der Tierhaltung- Ethologie und Tierschutz

Modulpromotor

Andersson, Robby

Lehrende
  • Deerberg, Friedhelm
  • Andersson, Robby
  • Jörn Bender
Leistungspunkte

5

Lehr-/Lernkonzept
Workload Dozentengebunden
Std. WorkloadLehrtyp
45Seminare
Workload Dozentenungebunden
Std. WorkloadLehrtyp
20Veranstaltungsvor-/-nachbereitung
20Diskussion in Online Community (StudIP)
20Literaturstudium
30Bearbeitung von e-learning Aufgaben in StudIP
15Prüfungsvorbereitung
Literatur

Rahmann, G.: Ökologische Tierhaltung. Ulmer 2004Preuschen,G.; K.Bernard, U.Hampl: Umstellung auf Ökologischen Landbau. SÖL 1999

vorlesungsbegleitende Unterlagen

Prüfungsleistung
  • Mündliche Prüfung
  • Hausarbeit
  • Klausur 2-stündig
  • Projektbericht
Bemerkung zur Prüfungsform

Standardprüfungsform: mündliche Prüfung (alternative Prüfungsform ggf. vom Prüfer auszuwählen und bei Veranstaltungsbeginn bekannt zu geben)

Dauer

1 Semester

Angebotsfrequenz

Nur Sommersemester

Lehrsprache

Deutsch