Bodenmechanik und Erdbau - Grundlagen

Fakultät

Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur

Version

Version 13.0 vom 05.05.2020

Modulkennung

44B0073

Modulname (englisch)

Soil Mechanics and Earthworks - Fundamentals

Studiengänge mit diesem Modul
  • Baubetriebswirtschaft Dual (B.Eng.)
  • Ingenieurwesen im Landschaftsbau (B.Eng.)
  • Landschaftsbau (Bachelor) (B.Eng.)
  • Freiraumplanung (B.Eng.)
  • Baubetriebswirtschaft (B.Eng.)
Niveaustufe

2

Kurzbeschreibung

Die Studierenden kennen die bodenmechanischen Eigenschaften der Böden und die dafür anwendbaren Feld- und Laborversuche. Sie beurteilen die Qualität von Erdbauleistungen und bewerten Chancen und Risiken. Der sichere Umgang mit der Thematik führt zur effizienten Nutzung des Bodens als Baustoff oder Baugrund.

Lehrinhalte
  1. Bodenmechanische Eigenschaften
  2. Bodenklassifizierung
  3. Baugrunderkundung
  4. Bautechnische Grundlagen
  5. Erdarbeiten
Lernergebnisse / Kompetenzziele

Wissensverbreiterung
Die Studierenden erkennen und erklären bodenmechanische Eigenschaften der Böden und ihre Zusammenhänge. Sie können mögliche Bodenreaktionen voraussagen und zielführende erdbautechnische Maßnahmen auswählen.
Wissensvertiefung
Die Studierenden erkennen Stärken und Schwächen des Baustoffes Bodens bzw. des Baugrundes. Sie entwickeln ein Problembewusstsein für die Eignung und mögliche Folgen erdbautechnischer Maßnahmen.
Können - instrumentale Kompetenz
Die Studierenden können Ergebnisse bodenmechanischer Versuche darstellen und interpretieren. Sie nutzen Daten und grafische Verfahren, um einen Eignungs- oder Qualitätsgrad zu messen.
Können - kommunikative Kompetenz
Die Studierenden erkennen und beurteilen bodenmechanische Fragestellungen und schlagen Lösungen vor.
Die Studierenden können fachtechnische Herausforderungen, auch in interdisziplinären Bereichen, formulieren und diskutieren.
Können - systemische Kompetenz
Die Studierenden wenden fachbezogene Fertigkeiten und Fähigkeiten für eine sinnvolle Integration von Fragestellungen zum Thema "Boden" in ihren Berufsalltag an.

Lehr-/Lernmethoden

Die Veranstaltung besteht aus Vorlesungen mit zahlreichen praktischen Beispielen und Seminaren zu Labor- und Feldversuchen (max. 10 Studierende pro Seminar).

Modulpromotor

Hemker, Olaf

Lehrende

Hemker, Olaf

Leistungspunkte

5

Lehr-/Lernkonzept
Workload Dozentengebunden
Std. WorkloadLehrtyp
60Vorlesungen
30Seminare
Workload Dozentenungebunden
Std. WorkloadLehrtyp
30Veranstaltungsvor-/-nachbereitung
30Prüfungsvorbereitung
Literatur

FlossHandbuch ZTV E-StB, Kommentar und Leitlinien mit Kompendium Erd- und FelsbauKirschbaum Verlag, 4. Auflage 2011

Lay, Niesel, Thieme-Hack (Hrsg.)Lehr - Taschenbuch für den Garten-, Landschafts- und SportplatzbauVerlag Eugen Ulmer, 7. Auflage 2013

Lay, Niesel, Thieme-Hack (Hrsg.)Bauen mit GrünVerlag Eugen Ulmer, 5. Auflage 2016

MöllerGeotechnik – BodenmechanikErnst & Sohn, 3. Auflage 2016

SchneiderBautabellen für IngenieureBundesanzeiger Verlag, 22. Auflage 2016

Witt (Hrsg.)Grundbau-TaschenbuchTeil 1: Geotechnische Grundlagen; Verlag Ernst und Sohn, 7. Auflage 2008Teil 2: Geotechnische Verfahren; Verlag Ernst und Sohn, 7. Auflage 2009

Fachnormen (siehe www.beuth.de)

Einschlägige Publikationen der "Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen" (siehe www.fgsv-verlag.de)

Prüfungsleistung
  • Mündliche Prüfung
  • Klausur 2-stündig
Bemerkung zur Prüfungsform

Standardprüfungsleistung: Klausur, 2-stündig (alternative Prüfungsform ggf. vom Prüfer auszuwählen und bei Veranstaltungsbeginn bekannt zu geben)

Dauer

1 Semester

Angebotsfrequenz

Nur Wintersemester

Lehrsprache

Deutsch