Verteilte Systeme

Fakultät

Ingenieurwissenschaften und Informatik

Version

Version 9.0 vom 04.09.2019

Modulkennung

11B0439

Modulname (englisch)

Distributed Systems

Studiengänge mit diesem Modul
  • Informatik - Medieninformatik (B.Sc.)
  • Informatik - Technische Informatik (B.Sc.)
Niveaustufe

2

Kurzbeschreibung

Die Studierenden sollen dem schnell wachsenden Bedarf an Know-How im Bereich verteilter Systeme und Anwendungen (dazu zählen insbesondere web-orientierte Anwendungen) mit Kompetenz und technischer Tiefe begegnen können.

Lehrinhalte

1 Arten und Modellierung verteilter Systeme
2 Kommunikation und Netzwerke als Basis
3 Beispiele verteilter Systeme
4 Daten-basierte Programmierung verteilter Systeme
5 Prozedur- / Funktions-orientierte Programmierung verteilter Systeme
6 Objekt-orientierte Programmierung verteilter Systeme
7 Web-basierte & Service-orientierte Programmierung verteilter Systeme
8 Grundlegende verteilte Anwendungen und Dienste
9 Sicherheit und Zuverlässigkeit verteilter Systeme und Anwendungen

Lernergebnisse / Kompetenzziele

Wissensverbreiterung
Die Studierenden kennen und verstehen wesentliche Prinzipien der Entwicklung verteilter Systeme. Sie können die wesentlichen Eigenschaften verschiedener Ansätze wiedergeben.
Wissensvertiefung
Die verschiedenen Ansätze der Entwicklung verteilter Systeme werden in ihren Abläufen und Funktionen verstanden. Wichtige Parameter können geeignet eingestellt werden. Die Behandlung typischer Fehlersituationen wird richtig umgesetzt.
Können - instrumentale Kompetenz
Die Studierenden sind in der Lage, eine problembezogene Auswahl der Ansätze der Entwicklung verteilter Systeme zu treffen. Sie berücksichtigen dabei Aspekte
- der verwendeten Programmiersprachen
- der Interoperabilität
- der Systemanforderungen
- verfügbarer Frameworks
Können - kommunikative Kompetenz
Die Studierenden verstehen es, die Anforderungen an eine verteilte Lösung zu analysieren und daraus die für die Anwendung richtige Lösungsstrategie abzuleiten. Sie verstehen es, die Bedienungsmöglichkeiten von verteilten Anwendungen auf die Aufgabenstellung abzustimmen.
Können - systemische Kompetenz
Die Studierenden können verteilte Systeme von der (nicht-formalisierten) Anforderungsanalyse bis zur Bedienung (traditionell oder webbasiert) entwickeln.

Lehr-/Lernmethoden

Die Veranstaltung wird in Form einer Vorlesung mit begleitendem Laborpraktikum durchgeführt. Darin werden schrittweise Aufgaben der Programmierung Verteilter Systeme mit verschiedenen Ansätzen mit max. zwei Teilnehmern pro Gruppe realisiert. Die erarbeiteten Lösungen werden in Form Präsentationen vorgestellt. Feedback wird durch den Dozenten und die anderen Praktikumsteilnehmer gegeben.

Empfohlene Vorkenntnisse

Programmierung 1 - 3,Kommunikationsnetze, Betriebssysteme

Modulpromotor

Eikerling, Heinz-Josef

Lehrende
  • Eikerling, Heinz-Josef
  • Timmer, Gerald
  • Westerkamp, Clemens
Leistungspunkte

5

Lehr-/Lernkonzept
Workload Dozentengebunden
Std. WorkloadLehrtyp
30Vorlesungen
30Labore
2Prüfungen
Workload Dozentenungebunden
Std. WorkloadLehrtyp
63Veranstaltungsvor-/-nachbereitung
25Prüfungsvorbereitung
Literatur

Bengel, Günther: Verteilte Systeme, Client-Server-Computing für Studenten und Praktiker, Springer-Vieweg, 4. Auflage 2014Comer, Douglas E.: Internetworking with TCP/IP, Pearson Education, 2013Comer, Douglas E.: Computer Networks and Internets: Global Edition, Pearson Education, 6. Auflage, 2015Coulouris, G. + Dollimore, J. + Kindberg, T.: Distributed Systems: Concepts and Design, Addison Wesley, 5. Auflage, 2011.Oechsle, Rainer: Parallele und Verteilte Anwendungen in Java, Hanser, 4. Auflage, 2014.Pollakowski, Martin: Grundkurs Socketprogrammierung mit C unter Linux, Vieweg-Verlag, 2004.Alexander Schill, Thomas Springer: Verteilte Systeme - Grundlagen und Basistechnologien, Springer, 2009

Prüfungsleistung
  • Klausur 2-stündig
  • Projektbericht, schriftlich
Unbenotete Prüfungsleistung

Experimentelle Arbeit

Dauer

1 Semester

Angebotsfrequenz

Wintersemester und Sommersemester

Lehrsprache

Deutsch