Grundlagen Physik

Fakultät

Ingenieurwissenschaften und Informatik

Version

Version 8.0 vom 24.02.2020

Modulkennung

11B0189

Modulname (englisch)

Elementarý Physics

Studiengänge mit diesem Modul
  • Dentaltechnologie (B.Sc.)
  • Kunststofftechnik (B.Sc.)
  • Kunststofftechnik im Praxisverbund (B.Sc.)
  • Werkstofftechnik (B.Sc.)
Niveaustufe

1

Kurzbeschreibung

Die Physik ist eine grundlegende Naturwissenschaft deren Ziesetzung darin besteht, die Gesetzmäßigkeiten der Natur zu verstehen und quantitativ zu beschreiben. Die Physik bildet damit die Grundlage für die gesamte Technik und ist eine wichtige Voraussetzung für die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen technischen Teilgebieten. Im Rahmen dieser Lehrveranstaltung lernen die Studierenden grundlegende physikalische Gesetzmäßigkeiten und Zusammenhänge zu verstehen, um auf dieser Grundlage technische Anwendungen realisieren zu können.

Lehrinhalte
  1. Physikalische Größen, Maßsysteme (Einheiten), Messgenauigkeit
  2. Kinematik: Translation, Rotation, freier Fall und Wurf, krummlinige Bewegungen
  3. Dynamik, Arbeit, Energie, Leistung, Impuls, Erhaltungssätze
  4. Dynamik der Kreisbewegung und Rotation starrer Körper
  5. Schwingungen und Wellen: Ungedämpfte, gedämpfte und erzwungene Schwingungen, Wellen
  6. Gravitation und Himmelsmechanik: Keplersche Gesetze und Gravitationsgesetz
  7. Flüssigkeiten und Gase: Ruhende und bewegte Fluide
  8. Wärmelehre: Temperatur, Wärme, thermische Ausdehnung von Festkörpern
  9. Optik: Lichtausbreitung, Brechungsgesetz, Totalreflexion, Linsen, optische Geräte
  10. Atomaufbau, Rutherford‘sches und Bohr‘sches Atommodell, Quantenzahlen, Pauli-Prinzip, Wellenmodell und Grundlagen der Quantenmechanik
Lernergebnisse / Kompetenzziele

Wissensverbreiterung
Die Studierenden der Hochschule Osnabrück, die dieses Modul erfolgreich studiert haben, verfügen über grundlegendes Wissen in Bezug auf die klassische Physik und sind in der Lage physikalische Zusammenhänge mathematisch zu beschreiben und daraus entwickelte Aufgabenstellungen eigenständig zu lösen.
Wissensvertiefung

Können - instrumentale Kompetenz
Die Studierenden der Hochschule Osnabrück, die dieses Modul erfolgreich studiert haben, sind in der Lage grundlegende physikalische Gesetze auf unterschiedliche technische Anwendungen zu übertragen und daraus allgemeine und spezielle Lösungen abzuleiten. Sie sind außerdem in der Lage, physikalische Größen vorauszuberechnen und sinnvolle Abschätzungen zu treffen.
Können - kommunikative Kompetenz
Die Studierenden der Hochschule Osnabrück, die dieses Modul erfolgreich studiert haben, sind in der Lage physikalische Fragestellungen sinnvoll zu strukturieren, zu vergleichen und zu erklären.
Können - systemische Kompetenz
Die Studierenden der Hochschule Osnabrück, die dieses Modul erfolgreich studiert haben, beherrschen Basiskenntnisse zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Lehr-/Lernmethoden

Vorlesung

Empfohlene Vorkenntnisse

Mathematische Grundkenntnisse, Einfache Differential-, Integral- und Vektrorrechnung

Modulpromotor

Vennemann, Norbert

Lehrende

Wagner, Dieter

Leistungspunkte

5

Lehr-/Lernkonzept
Workload Dozentengebunden
Std. WorkloadLehrtyp
60Vorlesungen
Workload Dozentenungebunden
Std. WorkloadLehrtyp
48Veranstaltungsvor-/-nachbereitung
20Literaturstudium
20Prüfungsvorbereitung
2Prüfungszeit (K2)
Literatur

J. Rybach; Physik für Bachelors, Hanser – Verlag (2008)P. Dobrinski; Physik für Ingenieure, Vieweg und Teubner (2010)E. Hering; Physik für Ingenieure, Springer Verlag (2013)

Prüfungsleistung

Klausur 2-stündig

Dauer

1 Semester

Angebotsfrequenz

Nur Wintersemester

Lehrsprache

Deutsch