Wissenschaftl. Mitarbeiter*in für das vom BMWK geförderte Drittmittelprojekt "Mittelstand-Digital Zentrum Lingen-Münster-Osnabrück" als KI-Trainer im Bereich Agrar (MKT 35-2022)

Willkommen an der Hochschule Osnabrück, der größten Fachhochschule Niedersachsens! An drei Standorten bieten wir rund 100 Studiengänge mit Praxisbezug, eine beeindruckende Lehr- und Forschungsstärke sowie individuelle Entfaltungsmöglichkeiten. Unsere Studierenden profitieren von der wissenschaftlichen und beruflichen Expertise der Lehrenden, unserer internationalen Vernetzung und einem modernen Hochschulmanagement. Zur Unterstützung suchen wir Menschen, die innovativ handeln und ein Leben lang neugierig bleiben wollen.

 

Die Hochschule Osnabrück, Fakultät Management, Kultur und Technik, am Standort Lingen/Ems sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

WISSENSCHAFTL. MITARBEITER*IN
FÜR DAS VOM BMWK GEFÖRDERTE DRITTMITTELPROJEKT „MITTELSTAND-DIGITAL ZENTRUM LINGEN-MÜNSTER-OSNABRÜCK“ ALS KI-TRAINER IM BEREICH AGRAR

Das Mittelstand-Digital Zentrum Lingen-Münster-Osnabrück gehört zu Mittelstand-Digital (www.mittelstand-digital.de) und verfolgt das Ziel, kleine und mittelgroße Unternehmen der Region Nord-West bei ihren Digitalisierungsprojekten zu unterstützen und sie zu motivieren, ihre eigene Wertschöpfungsposition kritisch zu hinterfragen und für digitale, gegebenenfalls datengetriebene, Geschäftsmodelle zu öffnen.

Innerhalb des Gesamtvorhabens fokussiert sich der Konsortialpartner Hochschule Osnabrück am IMT im Mittelstand-Digital Zentrum auf zukunftsfähige, nachhaltige Geschäftsmodelle mit einem Technologieschwerpunkt KI. Im Rahmen des Vorhabens befassen sich die KI-Trainer damit, kleine und mittlere Unternehmen in der Region innerhalb Ihrer Digitalisierungsvorhaben zu unterstützen. In Kooperation mit der Fakultät AuL werden im Vorhaben konkreten Fragestellungen zur Einführung, Entwicklung und Nutzung von Digitalisierung, insb. KI, für innovative Produkte und effektive Prozesse geeignete Transfermaßnahmen für die Zielgruppe der kleinen und mittleren Unternehmen im Bereich Agrar abgeleitet, entwickelt, verbreitet und an neue Bedarfe und veränderte Rahmenbedingungen angepasst.

Im Rahmen der selbstständigen wissenschaftlichen Bearbeitung des Projektes fallen insbesondere folgende Aufgaben an:

  • Vermittlung von Strukturen, Konzepten und Einsatzoptionen von KI und deren Umsetzung im Mittelstand
  • Wissensaufbereitung und -transfer für Digitalisierungsthemen, speziell im Bereich KI und der Agrar Branche
  • Veranstaltungsmanagement und -durchführung insb. in den Bereichen Daten, KI und Agrar
  • Betreuung von Digitalisierungsprojekten von Seiten des Teilvorhabens sowie Einbringung der nötigen Fachexpertise in dem Bereich KI

Erwartet wird ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium aus den Bereichen Wirtschaftsinformatik / Informatik sowie angrenzenden Studienabschlüssen (BWL / Wirtschaftsingenieurwesen mit IT-Vertiefung bis Data Science). Kenntnisse in den Bereichen zukunftsfähiger Geschäftsmodelle und Künstlicher Intelligenz sind von Vorteil. Erfahrungen in der Softwareentwicklung (vorzugsweise Python) sowie eine gute Kommunikations- und Teamfähigkeit werden vorausgesetzt.

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihren persönlichen Weiterbildungszielen (Promotion, Studium). Die Beschäftigung erfolgt in Vollzeit und ist befristet bis zum 30.09.2025. Eine Verlängerung der Projektlaufzeit bis 30.09.2027 wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des TV-L. Die Hochschule Osnabrück behält es sich vor, die Auswahlgespräche in Präsenz oder online durchzuführen.

Wir freuen uns auf eine motivierte Persönlichkeit, die uns bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Hochschule unterstützen möchte. Spannende Aufgaben, aktive Studierende und engagierte Kolleg*innen warten auf Sie!

Auch das dürfte Sie interessieren:

Die Hochschule Osnabrück fördert Frauen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten und tritt für Geschlechtergerechtigkeit und personelle Vielfalt ein. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, sofern dienstliche Gründe nicht entgegenstehen. Unsere Hochschule fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unter anderem durch sehr flexible Arbeitszeitmodelle. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten finden Sie unter folgendem Link:

www.hs-osnabrueck.de/stellenangebote

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - (bei Übersendung per Mail nur als eine Datei im PDF-Format) - werden bis zum 05.12.2022 unter Angabe der Kennziffer MKT 35-2022 erbeten an:

 

Präsident der Hochschule Osnabrück
Postfach 1940, 49009 Osnabrück
Personalmanagement@hs-osnabrueck.de
www.hs-osnabrueck.de

 

Stellenangebot als PDF

Stellenausschreibung MKT 35-2022