wissenschaftl. Mitarbeiter*in im Forschungsprojekt "CHARGEPAL" (IuI 61-2022)

Willkommen an der Hochschule Osnabrück, der größten Fachhochschule Niedersachsens! An drei Standorten bieten wir rund 100 Studiengänge mit Praxisbezug, eine beeindruckende Lehr- und Forschungsstärke sowie individuelle Entfaltungsmöglichkeiten. Unsere Studierenden profitieren von der wissenschaftlichen und beruflichen Expertise der Lehrenden, unserer internationalen Vernetzung und einem modernen Hochschulmanagement. Zur Unterstützung suchen wir Menschen, die innovativ handeln und ein Leben lang neugierig bleiben wollen.

Die Hochschule Osnabrück, Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

WISSENSCHAFTL. MITARBEITER*IN
IM FORSCHUNGSPROJEKT „CHARGEPAL“

Das Projekt „ChargePal“ beschäftigt sich mit der Ladung von Elektrofahrzeugen durch autonom agierende Roboter und wird durch das Bundesministerium Wirtschaft und Klimaschutz in der Förderlinie „IKT für Elektromobilität III“ gefördert. Der Aufgabenschwerpunkt liegt in der Begleitung des Projektes.

Im Rahmen der Projektbearbeitung fallen insbesondere folgende Aufgaben an:

  • Unterstützung bei der Entwicklung, dem Aufbau und der Inbetriebnahme von Hardware und Software im Bereich der Kommunikationsschnittstellen, Leistungselektronik, Steuerungen
  • Mitwirkung bei der Modellbildung und Simulation im Bereich der Interaktion von Teilsystemen und Fahrwegs-Analysen
  • Aufbau von Knowhow im Bereich Robotik, CSS-Ladetechnik und Leistungselektronik
  • Beratung der Projektpartner in Software- und Hardwarefragen
  • Mitwirkung bei der Aufbereitung der Forschungsergebnisse, auch in Form von Artikeln, Dokumentationen, Berichten und Präsentationen

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes technisches Hochschulstudium
  • Erfahrung in der Hardware- und Softwareentwicklung
  • Erfahrung im Bereich der bidirektionalen Ladetechnologie
  • Erfahrung in der Modellbildung und Simulation

Darüber hinaus sollten gute Englischkenntnisse, die Fähigkeit zu eigenverantwortlichem Handeln, sowie der Wille sich in neue wissenschaftliche Themengebiete einzuarbeiten, mitgebracht werden.

Der Arbeitsplatz ist der Forschungsgruppe von Herrn Prof. Dr. Pfisterer im Bereich Elektrische Antriebe und Grundlagen angesiedelt. Die Beschäftigung erfolgt mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit und ist befristet bis zum 31.03.2024. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 des TV-L. Die Hochschule Osnabrück behält es sich vor, die Auswahlgespräche in Präsenz oder online durchzuführen.

Wir freuen uns auf eine motivierte Persönlichkeit, die uns bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Hochschule unterstützen möchte. Spannende Aufgaben, aktive Studierende und engagierte Kolleg*innen warten auf Sie!

Auch das dürfte Sie interessieren:

Die Hochschule Osnabrück fördert Frauen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten und tritt für Geschlechtergerechtigkeit und personelle Vielfalt ein. Unsere Hochschule fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unter anderem durch sehr flexible Arbeits-zeitmodelle. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten finden Sie unter folgendem Link: https://www.hs-osnabrueck.de/stellenangebote


Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - (bei Übersendung per Mail nur als eine Datei im PDF-Format) - werden bis zum 05.10.2022 unter Angabe der Kennziffer IuI 61-2022 erbeten an:

Präsident der Hochschule Osnabrück
Postfach 1940, 49009 Osnabrück
Personalmanagement@hs-osnabrueck.de
www.hs-osnabrueck.de