wissenschaftl. Mitarbeiter*in in den Projekten „Connecting Experts and Services“ und „Digitale Prüfungen“ (ZM 29-2021)

Willkommen an der Hochschule Osnabrück, der größten Fachhochschule Niedersachsens! An drei Standorten bieten wir rund 100 Studiengänge mit Praxisbezug, eine beeindruckende Lehr- und Forschungsstärke sowie individuelle Entfaltungsmöglichkeiten. Unsere Studierenden profitieren von der wissenschaftlichen und beruflichen Expertise der Lehrenden, unserer internationalen Vernetzung und einem modernen Hochschulmanagement. Zur Unterstützung suchen wir Menschen, die innovativ handeln und ein Leben lang neugierig bleiben wollen.

Die Hochschule Osnabrück sucht zum  nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

WISSENSCHAFTL. MITARBEITER*IN
IN DEN PROJEKTEN „CONNECTING EXPERTS AND SERVICES“  UND „DIGITALE PRÜFUNGEN“

Die kooperative Dachinitiative „Hochschule.digital Niedersachsen“ hat sich zum Ziel gemacht, die unmittelbaren als auch längerfristigen Anforderungen, die durch die rapide Digitalisierung an Hochschulen entstehen, durch einen strategischen Entwicklungsprozess zu begleiten und zu fördern. Im Rahmen dieser Förderung soll die ausgeschriebene Stelle in der Organisationseinheit eLearning Competence Center (eLCC) sich einerseits für eine vertiefte Kooperation mit anderen niedersächsischen Hochschulen im Bereich des digitalen Lehrens und Lernens einsetzen und sich auf unterschiedlichen Ebenen mit bestehender Expertisen, Projekte und Initiativen im Bereich des digitalen Lehrens und Lernens vernetzen (Projekt: ConnEx – Connecting Experts and Services). Zum Digitalen Lehren und Lernen gehören auch digitale Prüfungen. Die vielen möglichen Formate stellen hohe Anforderungen an Technik, Organisation und Betreuung. Im Projekt „Digitale Prüfungen“ sollen daher u.a. gemeinsame Lösungen rechtsicher aufgebaut werden und notwendige Kompetenzen erlangt werden. Mit beiden Projekten soll ein wesentlicher Beitrag zum Aufbau der Dachinitiative geleistet werden.

Aufgabengebiet:

  • Konzeption und Durchführung von Maßnahmen und Formaten zur Vernetzung und zum Erfahrungsaustausch der verschiedenen Digitalisierungsinitiativen und -projekte an der Hochschule Osnabrück im Bereich des digitalen Lehrens und Lernens
  • Initiierung von hochschulübergreifenden, landesweiten Vernetzungsaktivitäten zwischen den Expert*innen für dieses Themenfeld unter Lehrenden durch geeignete Maßnahmen und Formate, insbesondere durch die konzeptionelle Vorbereitung und organisatorische Begleitung von 'Communities of Practice' an der Hochschule Osnabrück sowie zwischen den niedersächsischen Hochschulen, ggf. Erprobung neuer Formate wie z.B. Working-out-loud (WOL)
  • Entwicklung eines Konzepts zur nachhaltigen Verstetigung der Vernetzungsaktivitäten und -formate über die Förderdauer hinaus
  • Anforderungserfassung für digitale Prüfungsszenarien an der Hochschule Osnabrück jetzt und in Zukunft und die Erfassung, der hierfür notwendigen Kompetenzen in Abstimmung mit dem landesweiten Projektteam
  • Koordination der Tätigkeiten und Verantwortlichen an der HSOS, um Voraussetzungen für digitale Prüfungen zu schaffen
  • Mitarbeit im Team des eLCCs in den Bereichen Entwicklung und Bereitstellung von Service-, Support- und Schulungsangeboten für digital unterstütztes Lehren und Lernen sowie Prüfen

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbarer Abschluss), bevorzugt in einem bildungs-, sozial- oder geisteswissenschaftlichen Studiengang
  • Erfahrungen im Bereich digitalen Lehrens und Lernens sowie Prüfens an Hochschulen
  • Kommunikationsstärke, Team- und Konfliktfähigkeit, selbstständige, zielorientierte und strukturierte Arbeitsweise, Schnittstellenkompetenz, hohes Engagement und Proaktivität

Wünschenswerte Kompetenzen:

  • Erfahrungen und Methodenkenntnisse zur Netzwerkarbeit
  • Erfahrung im Umgang mit digitalen Tools zur agilen und ortsunabhängigen Zusammenarbeit
  • Kenntnisse von prüfungsrechtlichen Rahmenbedingungen

Die Beschäftigung erfolgt in Vollzeit und ist befristet bis zum 31.12.2022. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des TV-L. Die Art des Auswahlverfahrens kann in Präsenz oder Online erfolgen.

Wir freuen uns auf eine motivierte Persönlichkeit, die uns bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Hochschule unterstützen möchte. Spannende Aufgaben, aktive Studierende und engagierte Kolleg*innen warten auf Sie!

Auch das dürfte Sie interessieren:

Die Hochschule Osnabrück fördert Frauen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten und tritt für Geschlechtergerechtigkeit und personelle Vielfalt ein. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche Gründe nicht entgegenstehen. Unsere Hochschule fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unter anderem durch sehr flexible Arbeitszeitmodelle. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten finden Sie unter folgendem Link: www.hs-osnabrueck.de/stellenangebote


Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - (bei Übersendung per Mail nur als eine Datei im PDF-Format) - werden bis zum 23.01.2022 unter Angabe der Kennziffer ZM 29-2021 erbeten an:


Präsident der Hochschule Osnabrück
Postfach 1940, 49009 Osnabrück
Personalmanagement@hs-osnabrueck.de
www.hs-osnabrueck.de