8. Osnabrücker Demokratieforum: „Demokratie und der Kampf um Freiheit“ Freitag, 4. Dezember 2020, 09:00 Uhr

Wie ist es möglich, dass der Widerstandskampf gegen Diktaturen siegt? Wie entstehen Mut und Hoffnung, gegen einen übermächtigen Gegner anzukämpfen? Was müssen demokratische Staaten unternehmen, um unterdrückten Demokraten beizustehen?

Beginn: 04.12.2020, 09:00 Uhr
Ende: 04.12.2020, 11:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Online-Veranstaltung

Veranstalter / Ansprechpartner:
Osnabrücker Demokratieforum
Prof. Dr. Hermann K. Heußner

Weitere Informationen:

Die Demokratie ist weltweit seit Jahren unter Druck. Gleichzeitig nehmen aber auch der Widerstand und der Freiheitskampf der Menschen gegen Populisten, Autokraten und Diktatoren immer mehr zu: Der belarussische Diktator Lukaschenko kann sich nur noch mit brutaler Gewalt gegen sein Volk an der Macht halten. Gegen die illiberalen Autokraten Kaczyński in Polen, Orban in Ungarn und Erdogan in der Türkei schließen sich die oppositionellen Kräfte zusammen. Sie stellen mittlerweile die Oberbürgermeister in den Haupt- und Großstädten Warschau, Budapest und Istanbul. In Hongkong lassen sich die Menschen von der leninistischen Diktatur der kommunistischen Partei Chinas nicht mundtot machen. Auf mittlere und lange Sicht gewinnen Demokratie und Freiheit. Dies zeigt insbesondere der Freiheitskampf der Gewerkschaft Solidarność in Polen, der vor 40 Jahren begann und den Kommunismus zum Einsturz brachte. Dies zeigt der Sieg der Freiheitskämpfer in der DDR über die SED-Diktatur, der vor 30 Jahren zur Deutschen Einheit führte.

  • Wie ist es möglich, dass der Widerstandskampf gegen Diktaturen siegt?
  • Wie entstehen Mut und Hoffnung, gegen einen übermächtigen Gegner anzukämpfen?
  • Wie können Menschen in Demokratien Freiheitskämpfern in Diktaturen und Autokratien helfen?
  • Was müssen demokratische Staaten unternehmen, um unterdrückten Demokraten beizustehen?
  • Wie können sich unterdrückte Demokraten über Landesgrenzen hinweg gegenseitig helfen?
  • Was können wir aus den demokratischen Siegen in der Menschheitsgeschichte für die Zukunft lernen?

Fragen über Fragen.

Darüber wollen wir diskutieren. Mit Ihnen und Persönlichkeiten, die maßgeblich an Freiheitskämpfen teilgenommen haben und teilnehmen.

Die Hochschule Osnabrück lädt Sie herzlich ein, sich an der Debatte zu beteiligen.

Das 8. Osnabrücker Demokratieforum wird ausschließlich online stattfinden. Der Link zur Veranstaltung wird zeitnah auf der Webseite des Demokratieforums bekanntgegeben.

Programm und Anmeldung

Von: Hanna Klink