Mitarbeiter*in für die finanzielle Abwicklung von Forschungsdrittmitteln (ZU 28)

Willkommen an der Hochschule Osnabrück, der größten Fachhochschule Niedersachsens! An drei Standorten bieten wir rund 100 Studiengänge mit Praxisbezug, eine beeindruckende Lehr- und Forschungsstärke sowie individuelle Entfaltungsmöglichkeiten. Unsere Studierenden profitieren von der wissenschaftlichen und beruflichen Expertise der Lehrenden, unserer internationalen Vernetzung und einem modernen Hochschulmanagement. Zur Unterstützung suchen wir Menschen, die innovativ handeln und ein Leben lang neugierig bleiben wollen.

Die Hochschule Osnabrück, Geschäftsbereich Forschung und Kooperation sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

MITARBEITER*IN
FÜR DIE FINANZIELLE ABWICKLUNG VON FORSCHUNGSDRITTMITTELN

Die Hochschule Osnabrück akquiriert in naher Zukunft größere befristete Verbundprojekte. Für die Sicherstellung und Einhaltung der Förderregularien dieser Verbundprojekte suchen wir eine engagierte Persönlichkeit, die die administrative Abwicklung der bewilligten Forschungsprojekte übernimmt.

Aufgabengebiet:

  • Unterstützung und Beratung der Wissenschaftler*innen bei der finanziellen förderrechtlichen Abwicklung,
  • Sicherstellung der Einhaltung von unterschiedlichen Förderbestimmungen,
  • Controlling der Finanzmittel der einzelnen Projekte,
  • Mittelanforderung sowie Erstellung von Zwischen- und Verwendungsnachweisen,
  • Abstimmung und Kommunikation zwischen Projektträger und Projektleitung,
  • Vorbereitung und Begleitung von Projektprüfungen durch Projektträger, Wirtschaftsprüfer etc.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium aus dem Bereich Betriebswirtschaftslehre mit entsprechendem Schwerpunkt (z.B. Finanzen) bzw. aus dem Bereich öffentliche Verwaltung oder eine abgeschlossene kaufmännische oder verwaltungsbezogene Berufsausbildung zum/zur. Verwaltungsangestellte*n, Steuerfachangestellte*n mit mehrjähriger Berufserfahrung,
  • wünschenswert sind Kenntnisse in der finanziellen Abwicklung von öffentlich geförderten Projekten,
  • selbständige, lösungsorientierte und termingetreue Arbeitsweise,
  • Fähigkeit zum analytischen Denken und Handeln mit entsprechender Problemlösungskompetenz,
  • Verantwortungsbewusstsein, Kommunikationsfähigkeit sowie eine ausgeprägte Kundenorientierung und Teamfähigkeit,
  • grundlegende Kenntnisse in SAP wünschenswert (FI, CO),
  • gute MS Office Kenntnisse,
  • gute Englischkenntnisse in Schrift und Wort.

Die Beschäftigung erfolgt mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit und ist befristet bis zum 30.09.2024. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 10 des TV-L. Die Art des Auswahlverfahrens kann in Präsenz oder Online erfolgen.

Wir freuen uns auf eine motivierte Persönlichkeit, die uns bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Hochschule unterstützen möchte. Spannende Aufgaben, aktive Studierende und engagierte Kolleg*innen warten auf Sie!

Auch das dürfte Sie interessieren:

Die Hochschule Osnabrück fördert Frauen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten und tritt für Geschlechtergerechtigkeit und personelle Vielfalt ein. Unsere Hochschule fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unter anderem durch sehr flexible Arbeitszeitmodelle. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten finden Sie unter folgendem Link: https://www.hs-osnabrueck.de/stellenangebote

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - (bei Übersendung per Mail nur als eine Datei im PDF-Format) - werden bis zum 30.06.2021 unter Angabe der Kennziffer ZU 28 erbeten an:

Präsident der Hochschule Osnabrück
Postfach 1940, 49009 Osnabrück
Personalmanagement@hs-osnabrueck.de

 

 

Stellenangebot als PDF

ZU-28_Stellenausschreibung.pdf