Wissenschaftl. Mitarbeiter/in für das Forschungsprojekt "ReBoK" (AuL 64)

Willkommen an der Hochschule Osnabrück, der größten Fachhochschule Niedersachsens! An drei Standorten bieten wir rund 100 Studiengänge mit Praxisbezug, eine beeindruckende Lehr- und Forschungsstärke sowie individuelle Entfaltungsmöglichkeiten. Unsere Studierenden profitieren von der wissenschaftlichen und beruflichen Expertise der Lehrenden, unserer internationalen Vernetzung und einem modernen Hochschulmanagement. Zur Unterstützung suchen wir Menschen, die innovativ handeln und ein Leben lang neugierig bleiben wollen.

Die Hochschule Osnabrück, Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur, sucht, vorbehaltlich der Mittelbewilligung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

WISSENSCHAFTL. MITARBEITER/IN
FÜR DAS FORSCHUNGSPROJEKT “ RESSOURCENSCHUTZ DURCH INTELLIGENTES BODENMANAGEMENT URBANER KLEINBAUSTELLEN - REBOK

Das im Rahmen der Zukunft Bau Forschungsförderung finanzierte Projekt beschäftigt sich mit dem Aufbau eines intelligenten Verfahrens zur Wiederverwendung von Bodenmaterialien bei urbanen Kleinbaustellen durch standardisierte Pro-zesse für Analyse, Zuordnung zu Wiederverwendungsklassen, ggf. Aufbereitung, Zuordnung von Einbauorten und Dokumentation ein sicheres und regelkonformes System im Leitungsbau und ähnlichen Baumaßnahmen.

Im Rahmen der selbständigen, wissenschaftlichen Bearbeitung fallen insbesondere folgende Aufgaben an:

  • Projektmanagement in enger Abstimmung mit den Projektpartnern in Osnabrück,
  • Entwicklung und Konzeptionierung der intelligenten Bodenverwertung zur Verminderung des Deponieraums unter Berücksichtigung internationaler wissenschaftlicher Standards,
  • Begleitung und Auswertung der Pilotprojekte zur Erarbeitung eines deutschlandweit nutzbaren Leitfadens,
  • Aufbereitung der Forschungsergebnisse, auch in Form von wissenschaftlichen Artikeln, Berichten und Präsentationen.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Ingenieur- oder Naturwissenschaften
  • Kenntnisse im Bereich der Bodenkunde oder Bodenmechanik,
  • Erste Erfahrung in der wissenschaftlichen Arbeitsweise und im Management von wissenschaftlicher Projekten,
  • selbstständige und strukturierte Arbeitsweise, sowie Teamfähigkeit.

.
Die Beschäftigung erfolgt mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit und ist befristet bis zum 31.01.2023. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des TV-L. Die Art des Auswahlverfahrens kann in Präsenz oder Online erfolgen.

Wir freuen uns auf eine motivierte Persönlichkeit, die uns bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Hochschule unterstützen möchte. Spannende Aufgaben, aktive Studierende und engagierte Kolleginnen und Kollegen warten auf Sie!

Auch das dürfte Sie interessieren:

Die Hochschule Osnabrück fördert Frauen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten und tritt für Geschlechtergerechtigkeit und personelle Vielfalt ein. Unsere Hochschule fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unter anderem durch sehr flexible Arbeitszeitmodelle. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - (bei Übersendung per Mail nur als eine Datei im PDF-Format) - werden bis zum 15.12.2020 unter Angabe der Kennziffer AuL 64 erbeten an:

Präsident der Hochschule Osnabrück

Postfach 1940, 49009 Osnabrück
Personalmanagement@hs-osnabrueck.de

 

 

Stellenangebot als PDF

AuL_64_Stellenausschreibung.pdf