Band MELE qualifiziert sich für das PopCamp 2020 Donnerstag, 23. Juli 2020

Die Band MELE © Daniel Kallhoff

Band wurde für einjährigen Meisterkurs ausgewählt

Die Sängerin Mele wurde mit ihrer Band für die Teilnahme am PopCamp 2020 ausgewählt. Gegründet hat sie ihr gleichnamiges Soloprojekt MELE am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück (IfM). Nun erhält die Band gemeinsam mit vier weiteren jungen Formationen im Rahmen des PopCamps eine einjährige Förderung in Form eines Meisterkurses für Populäre Musik.

Neben Mele (Vocals, Bass, Keys) spielen Marisa Gruna (Bass, Keys), Carl Tirschler (Gitarre), Luca Seitz (Drums) und Hannes Hobbiebrunken (Keys) in der Band. Drei von ihnen studieren derzeit noch Musikerziehung in der Studienrichtung Pop am IfM, Mele hat ihr Studium an der Hochschule Osnabrück bereits vor einigen Monaten erfolgreich beendet. Als Popmusik „in alternativ und anders“ beschreibt die Formation mit klassischer Bandbesetzung ihren Stil:  beeinflusst von der Stilrevolution der 1980er-Jahre – mit einer Keytar und teilweise elektronischen Drumsounds. Mele betrachtet die Qualifizierung ihrer Band als Chance: „Ich freue mich riesig aufs PopCamp – auf eine geile Zeit mit meiner und den anderen Bands und natürlich auch auf die Dozent*innen, die uns dort erwarten. Mit Produzent Zebo Adam habe ich bereits gearbeitet und ich freue mich, mit ihm und den anderen PopCamp-Dozent*innen musikalisch weiter voranzukommen.“

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden bei der Band-Auswahl in diesem Jahr alternative Wege beschritten. Zunächst wählte eine Jury unter Vorsitz von Prof. Udo Dahmen anhand von aufgezeichnetem Live-Material im Rahmen einer Videokonferenz unter 64 vorgeschlagenen Bands acht aus. Später gingen die Juror*innen Sandra Kloska, Sandra Ludewig, Jens Eckhoff und Tobias Siebert gemeinsam mit Udo Dahmen und Projektleiter Michael Teilkemeier mit jeder der acht Bands für 20 Minuten ins Online-Gespräch, um sich für fünf Formationen zu entscheiden.

Das PopCamp, der „Meisterkurs für Populäre Musik", ist ein Projekt des Deutschen Musikrats. Es bringt talentierte Nachwuchstalente aus ganz Deutschland – Bands und Einzelmusiker*innen – zusammen. Bekannte Dozent*innen aus allen Bereichen der Musikbranche begleiten die Teilnehmenden für ein Jahr auf ihrem Weg ins Profimusikgeschäft. Dazu gehören Coaching-Phasen, Live-Auftritte und die abschließende Erstellung eines Electronic Press Kits, bestehend aus Videoclips, Interviews und Live-Mitschnitten. Für das PopCamp kann man sich nicht bewerben. Expert*innen aus der Musikbranche, den Medien und verschiedenen Organisationen reichen Vorschläge ein, aus denen seit 2005 jedes Jahr fünf Bands bzw. Einzelmusiker*innen ermittelt werden.

Mehr über MELE erfährt man unter www.instagram.de/melelelelelelele

Von: Katrin Eisenträger

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2020 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Logo 50 Jahre Hochschulen für Angewandte Wissenschaften