Skalierbares, verteiltes Rechnen mit der ROSEN Group

 

Studentische Projektleitung: Christopher Sieh (Medieninformatik)

Projektteam:

  • Kai Marco Krießmann (Technische Informatik)
  • Lucca Emilian Oberhößel (Medieninformatik)
  • Mathias Pries (Medieninformatik)

Modul: Software Engineering

Betreuer:

  • Prof. Dr. Rainer Roosmann (Hochschule Osnabrück),
  • Eyk Haneklaus (ROSEN Group)

In Kooperation mit: ROSEN Group, Lingen/Ems

 

Ein Kerngeschäft der ROSEN Group ist die Inspektion von Pipelines. Dabei entstehen sehr viele Daten (ggf. mehrere Terabytes), die möglichst schnell und effizient prozessiert werden müssen.

Die bisher verwendete Lösung ist über Jahre gewachsen und setzt eine große Menge an Windows-Rechnern voraus. Dabei bieten aktuelle Technologien neue Möglichkeiten. Auf Basis der Neuerungen des Cloud Computings und mit den spezielleren Anforderungen der ROSEN Group entwickeln die vier Studenten der Medieninformatik eine moderne Lösung für das Problem.

Mit dem Fokus auf Skalierbarkeit in der Cloud werden etablierte Tools und Patterns aus der Industrie angewandt, um eine speziell für die Nutzung bei der ROSEN Group optimierte Lösung zu entwickeln.

Die von den Studierenden umgesetzte Software zur Verteilung der Berechnungen bietet den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Unternehmens die Möglichkeit, eine Aufgabe zu starten, die über das System selbständig verwaltet wird. Je nach Auslastung des Systems wird die Berechnung automatisch auf weitere Knoten verteilt. Die Software bietet zudem eine visuelle Oberfläche, die es erlaubt, das ganze System umfassend zu überwachen und einzelnen Beschäftigten die Fortschritte deren übermittelten Aufgabe zu verfolgen.

 

© ROSEN-Group
© ROSEN-Group

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2020 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Logo 50 Jahre Hochschulen für Angewandte Wissenschaften