Datenschutz und Urheberrecht in der Lehre

 

Datenschutz und Urheberrechtsfragen sind in der Präsenz- und Onlinelehre enorm wichtig, um die Persönlichkeitsrechte aller Beteiligten sowie das geistige Eigentum Dritter zu schützen.

Bitte beachten Sie, dass wir auf dieser Seite Informationen zur Orientierung zusammenstellen, aber keine rechtliche Gewähr dafür übernehmen können. Bei Fragen zum Datenschutz kontaktieren Sie bitte den HSOS-Datenschutzbeauftragten Denis Kotzold. Fragen zum Urheberrecht richten Sie bitte an Frau Janine Horn vom ELAN-Netzwerk, in dem die HSOS Mitglied ist.

Datenschutz (DSGVO)

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) regelt, wie personenbezogene Daten in öffentlichen Einrichtungen und privaten Unternehmen verarbeitet werden dürfen. Die Datenschutzkonferenz, die sich aus den unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder zusammensetzt, stellt laufend aktualisierte Auslegungshilfen zur DSGVO zusammen. Die Kurzpapiere finden Sie auf dieser Webseite.

Urheberrecht

Generell steht im §60a des UrhG, dass Einrichtungen der Aus-, Berufs- und Weiterbildung zu nicht kommerziellen Lehr- und Forschungszwecken auch ohne gesonderte Einholung zusätzlicher Genehmigungen fremde Werke webgestützt zugänglich machen können. Dennoch gelten auch hier weiterhin urheberrechtliche Bestimmungen.

 

Open Educational Ressources (OER)

Web-Seminar "Urheberrecht in der Online-Lehre" von Dr. jur. Janine Horn (ELAN e.V.)

Einen guten Überblick zum Thema Urheberrecht in der (Online-)Lehre bekommen Sie in diesem Web-Seminar, in dem die Juristin Janine Horn vom ELAN e.V. im Mai 2020 bei uns zu Gast war. Sie können das Video in Gänze abspielen oder sich in den beiden Playlisten darunter die für Sie relevanten Ausschnitte gezielt heraussuchen. Zum Anschauen der Ausschnitte einfach auf den links verlinkten Zeitstempel klicken und dann zurück zum Video hochscrollen. Es spielt die gewünschte Stelle automatisch ab.