Mentor means Meet, Enjoy, Need, Talk, Organize and Relax Dienstag, 10. Oktober 2017

Das Mentoring-Programm des Institutes für Management und Technik (IMT) startete am 5. Oktober mit einer Kick-Off-Veranstaltung auf dem Campus Lingen in eine neue Runde – 20 Mentoren und Mentorinnen stehen im kommenden Semester 234 Erstsemester-Studierenden zur Seite.

 

Neue Gesichter, eine unbekannte Umgebung und verschiedenste Herausforderungen des Studentenlebens – in den ersten Semestern des Studiums können allerlei kleine und größere Hürden auf die Studierenden warten. Um den Neuankömmlingen auf dem Campus den Start zu vereinfachen, gibt es seit dem Wintersemester 2015/2016 ein Mentoring-Programm. Während sich das Angebot im ersten Jahr nur an BWL- und Wirtschaftsinformatik-Studenten richtete, schließt es nun seit 2016 alle Bachelor-Studiengänge des IMT ein. Die Resonanz ist von allen Seiten sehr positiv. Katrin Strodtkötter, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleiterin des Mentoring-Programms, beschreibt, was konkret hinter dem Konzept steckt: „Die Angebote richten sich an Erstsemesterstudierende und liegen in der Verantwortung und Kreativität der Mentorengruppe. Meistens treffen sich die Kleingruppen, um konkrete Tipps zum Studium zu besprechen und auch Lern-/Arbeitsstrategien auszutauschen. Bei gemeinsamen Freizeitaktivitäten kann dann auch die Stadt erkundet werden.“

Gemeinsam mit Stefan Schomaker und Jana Rassi vom LearningCenter begleitet und coacht Strodtkötter die Mentorinnen und Mentoren während ihres Einsatzes.

Ein 2-tägiger Qualifikationsworkshop bereitete die Studierenden außerdem auf ihre Rolle als Mentoren vor. Das schweißt auch die Gruppe der Mentoren stark zusammen. Paul Hamm studiert im fünften Semester Wirtschaftsingenieurwesen und war bereits im letzten Jahr als Mentor dabei. Er begleitet das Projekt weiterhin und steht dem Team beratend und unterstützend zur Seite: „Im Vordergrund des Programms stehen das Netzwerken und der Erfahrungsaustausch im Kontext des Studiums. Gleichzeitig lernen die Mentoren in den Schulungen und regelmäßigen Stammtischen auch für ihre persönlichen Kompetenzen vieles dazu. Ich wünsche ihnen, dass sie sich trauen, das Gelernte anzuwenden und auszuprobieren. Es macht großen Spaß und ist für alle Beteiligten hilfreich.“

Am Mittwoch fiel schließlich der Startschuss für das aktuelle Mentoring-Programm. Mentoren und Mentees konnten sich ‚beschnuppern‘, Telefonnummern austauschen und erste Termine festlegen. Die Motivation, ein spannendes Semester auf die Beine zu stellen ist groß. Auch Christian Jürgens, der im  dritten Semester Betriebswirtschaft und Management studiert, ist guter Dinge: „Das Mentoring-Programm ist extrem hilfreich beim Knüpfen von Kontakten. Die Bekanntschaften, die ich in den letzten Semesters als Mentee gemacht habe, ziehen sich durch das ganze Studium. Das möchte ich auch jetzt als Mentor an die jüngeren Studierenden weitergeben.“

Von: Nina Prange

Weitere Fotos zur Nachricht

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2017 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen Sie uns

Zertifikat