Inklusion: Pflegekinder mit Behinderung Donnerstag, 19. Oktober 2017, 14:00 Uhr

Veranstaltung im Rahmen der 4. Ringvorlesung „Hilfe zur Erziehung in Vollzeitpflege" des Niedersächsischen Landesamtes für Soziales, Jugend und Familie, der Universität Hildesheim, der Hochschule Osnabrück sowie weiterer niedersächsischer Hochschulen

Beginn: 19.10.2017, 14:00 Uhr
Ende: 19.10.2017, 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:
CN 0001
Hochschule Osnabrück
Caprivi-Campus
Gebäude CN
Raum CN 0001
Caprivistr. 30 A
49076 Osnabrück

Veranstalter / Ansprechpartner:
Bachelorstudiengang Soziale Arbeit, Prof. Dr. Christof Radewagen

Weitere Informationen:

Für Kinder und Jugendliche mit körperlichen, geistigen und seelischen Behinderungen, die nicht in ihrer Herkunftsfamilie leben können, soll die Option der Unterbringung in einer Pflegefamilie bestehen. Das Recht auf Familie für alle Kinder und Jugendlichen muss aber erst noch verwirklicht werden.

Was wissen wir über die notwendige professionelle Beratung, Begleitung und Unterstützung dieser Pflegeverhältnisse? Welche strukturellen und konzeptionellen Entwicklungen sind in der Pflegekinderhilfe dafür wichtig? Wie gestaltet sich das Leben als Pflegefamilie aus Innensicht? Diesen Fragen nähern wir uns aus wissenschaftlicher Perspektive und vor dem Hintergrund der langjährigen Erfahrungen des Bundesverbands behinderter Pflegekinder e.V.

Referenten:

  • Kerstin Held (Bundesverband behinderter Pflegekinder e.V.)
  • Dirk Schäfer (Perspektive gGmbH Bonn)

Weiterer Beitrag:

  • Anne Mausbacher (Stadt Ibbenbüren): Vormundschaften bei Pflegekindern mit Behinderungen

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kontakt:

Prof. Dr. Christof Radewagen
Telefon: 0541 969-3963
E-Mail: c.radewagen@hs-osnabrueck.de

Von: Prof. Dr. Christof Radewagen

Dateien zur Veranstaltung

Flyer_Ringvorlesung_Hilfe_zur_Erziehung_in_Vollzeitpflege.pdf

pdf
Anzeigen Download

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2017 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen Sie uns

Zertifikat