Wirtschaftsingenieurwesen LebensmittelproduktionB.Eng.

Lebendig & vielseitig

Pflanzliche und tierische Erzeugnisse mit modernen Produktionstechnologien zu qualitativ hochwertigen, sicheren Lebensmitteln zu verarbeiten – an dieser spannenden und anspruchsvollen Aufgabe arbeiten in Deutschland rund 6000 Unternehmen mit mehr als einer halben Million Beschäftigten. Die Ernährungswirtschaft ist damit der viertgrößte Industriezweig in Deutschland. Vom kleinen Mittelständler bis zum internationalen Großkonzern ist alles dabei. So vielfältig wie die Branche und ihre Produkte sind, so vielseitig sind auch die Arbeitsplätze in der Lebensmittelproduktion.

Wirtschaftlich & technisch

Eine enge Verzahnung von technischem und betriebswirtschaftlichem Know-how ist heute Voraussetzung für den Erfolg von Unternehmen – auch in der Lebensmittelindustrie. Diese Verbindung herzustellen, ist das Ziel des Bachelorstudiengangs „Wirtschaftsingenieurwesen Lebensmittelproduktion“, der an der Hochschule Osnabrück in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik e.V. in Quakenbrück angeboten wird. Modern ausgestattete Hörsäle und Labore sowie ein Technikum mit neuster Prozesstechnologie bieten hier ausgezeichnete Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Studium.

Fundiert & praxisnah

Das Studium bereitet wissenschaftlich fundiert und gleichzeitig praxisnah auf interessante Tätigkeitsfelder in der Lebensmittelindustrie vor. Moderne Verarbeitungs- und Verpackungstechnologien, die Umsetzung schlanker, kosteneffizienter Fertigungsprozesse, Methoden der Produktentwicklung und des Vertriebs sowie Aspekte zum Qualitätsmanagement in der Produktion von Lebensmitteln sind nur einige der vielfältigen Themen, die hier gelehrt werden. In Projektmodulen greifen Studierende aktuelle Fragstellungen aus der Praxis auf und bearbeiten diese in Kleingruppen, zumeist in direkter Kooperation mit Industrieunternehmen.

Individuell & international

Im Studienverlauf können auch individuelle Schwerpunkte gesetzt und Module aus einem umfangreichen Katalog frei ausgewählt werden. Lehrangebote aus benachbarten Studienbereichen der Hochschule Osnabrück (Agrar-, Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften) eröffnen zusätzliche Vertiefungsmöglichkeiten, die in dieser Fülle bundesweit einmalig sind. Außerdem werden regelmäßig Exkursionswochen und Gastvortragsreihen mit Referenten aus der gesamten Lebensmittelbranche angeboten sowie Auslandssemester an zahlreichen Partnerhochschulen, z.B. in Schottland, Südafrika oder den USA, ermöglicht.

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2018 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen Sie uns

Zertifikat