Medienredakteur/in (WiSo 14)

Willkommen an der Hochschule Osnabrück, der größten Fachhochschule Niedersachsens! An drei Standorten bieten wir rund 100 Studiengänge mit Praxisbezug, eine beeindruckende Lehr- und Forschungsstärke sowie individuelle Entfaltungsmöglichkeiten. Unsere Studierenden profitieren von der wissenschaftlichen und beruflichen Expertise der Lehrenden, unserer internationalen Vernetzung und einem modernen Hochschulmanagement. Zur Unterstützung suchen wir Menschen, die innovativ handeln und ein Leben lang neugierig bleiben wollen.

Die Hochschule Osnabrück, Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, sucht für den Aufbau eines Dialogzentrums „Leben im Alter“ in Kooperation mit dem „Deutschen Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege“ (DNQP) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

MEDIENREDAKTEUR/IN

Die Transferaktivitäten des DNQP sind darauf ausgerichtet, den Wissenstransfer zwischen pflegewissenschaftlicher, gerontologischer und gerontopsychiatrischer Versorgungsforschung und der professionellen Pflegepraxis zu befördern.

Ihre Aufgabe als Medienredakteur/in ist es, die Öffentlichkeitsarbeit und die Medienaktivitäten des Dialogzentrums und des DNQP zu konzipieren. Sie entwickeln die Kommunikationsstrategie und setzen diese entweder technisch um oder verantworten die technische Umsetzung der Konzepte durch Externe. Insbesondere sind dabei folgende Aufgaben selbständig zu erledigen oder verantwortlich zu begleiten:

  • Recherche und Themensetzung zum Wissenstransfer in der Pflege,
  • Entwicklung digitaler Transferformate, die den Dialog zwischen Forschung und Praxis befördern,
  • konzeptionelle Entwicklung und Umsetzung von Social Media-Aktivitäten des Dialogzentrums und des DNQP,
  • Aufnahme, Produktion und Verbreitung von Videoclips und Audiopodcasts,
  • Aufbau und Begleitung eines Blogs des Dialogzentrums,
  • Auswertung der Nutzung der Medienaktivitäten von Dialogzentrum und DNQP,
  • Verfassen journalistischer Beiträge für Dialogzentrum und DNQP sowie die Abwicklung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Kommunikation/Journalismus sowie Erfahrungen im journalistischen Bereich und in der Produktion von Inhalten auf unterschiedlichen Social Media-Plattformen (insbesondere YouTube und Facebook). Es sind ausdrücklich auch Bewerbungen von Personen erwünscht, die über ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine Berufsausbildung im Bereich Mediengestaltung/Medieninformatik verfügen und nur Teile des Aufgabenbereiches abdecken können.

Ein Interesse an Fragen der Pflege und des Alters, idealerweise Erfahrungen in diesem Bereich, wären wünschenswert. Sehr gute kommunikative Fähigkeiten, verantwortungsbewusste sowie eigenverantwortliche Arbeitsweise werden erwartet. Wir suchen wir eine kreative Persönlichkeit, die Interesse daran hat, ihre Kenntnisse und Erfahrungen im journalistischen Bereich sowie im Umgang mit verschiedenen digitalen Medien bei der Gestaltung des bilateralen Wissenstransfers zwischen Wissenschaft und Praxis in der Pflege einzubringen und neue Transferkonzepte zu entwickeln.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung Beispiele für selbst produzierte Medieninhalte (z. B. Showreel und verfasste Texte) in elektronischer Form oder in Form von Links bei und geben Sie Ihren eigenen Beitrag an dem Ergebnis unter Angabe von genutzter Technik an. Erwartet werden keine „Hochglanzproduktionen“ sondern vielmehr Beispiele für Ihre kreative Auseinandersetzung mit Inhalten mithilfe digitaler Formate.

Die Beschäftigung erfolgt in Vollzeit und ist projektbezogen befristet auf drei Jahre. Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation und Aufgabenzuschnitt bis nach Entgeltgruppe 13 des TV-L.

Wir freuen uns auf eine motivierte Persönlichkeit, die uns bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Hochschule unterstützen möchte. Spannende Aufgaben, aktive Studierende und engagierte Kolleginnen und Kollegen warten auf Sie!

Auch das dürfte Sie interessieren:
Die Hochschule Osnabrück fördert Frauen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten und tritt für Geschlechtergerechtigkeit und personelle Vielfalt ein. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche Gründe nicht entgegenstehen. Unsere Hochschule fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unter anderem durch sehr flexible Arbeitszeitmodelle. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - (bei Übersendung per Mail nur als eine Datei im PDF-Format) - werden bis
zum 04.05.2019 unter Angabe der Kennziffer WiSo 14 erbeten an:

Präsident der Hochschule Osnabrück
Postfach 1940, 49009 Osnabrück
personalmanagement@hs-osnabrueck.de
www.hs-osnabrueck.de

 

Stellenangebot als PDF

WiSo_14_Stellenausschreibung.pdf

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2019 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns

Zertifikat