wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (1,5 VZÄ) für ein Projekt zur ambulanten Pflege (WiSo 17)

Willkommen an der Hochschule Osnabrück, der größten Fachhochschule Niedersachsens! An drei Standorten bieten wir rund 100 Studiengänge mit Praxisbezug, eine beeindruckende Lehr- und Forschungsstärke sowie individuelle Entfaltungsmöglichkeiten. Unsere Studierenden profitieren von der wissenschaftlichen und beruflichen Expertise der Lehrenden, unserer internationalen Vernetzung und einem modernen Hochschulmanagement. Zur Unterstützung suchen wir Menschen, die innovativ handeln und ein Leben lang neugierig bleiben wollen.

 

Die Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sucht, vorbehaltlich der Mittelzusage, zum nächstmöglichen Zeitpunkt

wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (1,5 VZÄ) für ein Projekt zur ambulanten Pflege

Die Tätigkeit bezieht sich auf einen Auftrag des Qualitätsausschusses Pflege zur Entwicklung der Instrumente und Verfahren für Qualitätsprüfungen nach §§ 114 ff. SGB XI und die Qualitätsdarstellung nach § 115 Abs. 1a SGB XI in der ambulanten Pflege, in dem wissenschaftlich und methodisch fundierte Instrumente zur künftigen Qualitätssicherung in der ambulanten Pflege entwickelt werden sollen. Das Projekt wird in Kooperation mit dem Institut für Pflegewissenschaft an der Universität Bielefeld (IPW) durchgeführt.

Im Rahmen der eigenverantwortlichen Bearbeitung des Aufgabengebietes fallen insbesondere folgende Tätigkeiten an:

  • Recherche und Aufbereitung des aktuellen Wissensstandes zur Qualität der ambulanten Pflege
  • Vorbereitung und Durchführung von Fokusgruppen
  • Kooperation mit relevanten Akteuren im Bereich der Pflegeversicherung
  • Entwicklung von Qualitätsprüf- und darstellungsverfahren für die ambulante Pflege
  • Verfassen von Berichten


Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes sozial-, pflege- oder gesundheitswissenschaftliches Masterstudium, Erfahrungen im Projektmanagement oder der Koordination wissenschaftlicher Projekte, Grundkenntnisse empirischer Sozialforschung sowie kommunikative Fähigkeiten und eine verantwortungsbewusste, eigenverantwortliche Arbeitsweise.

Es sind 1,5 Stellen (Voll- oder Teilzeit) mit einer Befristung bis zum 31.05.2018 zu vergeben. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des TV-L.

Wir freuen uns auf eine motivierte Persönlichkeit, die uns bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Hochschule unterstützen möchte. Spannende Aufgaben, aktive Studierende und engagierte Kolleginnen und Kollegen warten auf Sie!

Auch das dürfte Sie interessieren:

Die Hochschule Osnabrück fördert Frauen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten und tritt für Geschlechtergerechtigkeit und personelle Vielfalt ein. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche Gründe nicht entgegenstehen. Unsere Hochschule fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unter anderem durch sehr flexible Arbeitszeitmodelle. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - (bei Übersendung per Mail nur als eine Datei im PDF-Format) – werden bis zum 07.04.2017 unter Angabe der Kennziffer WiSo 17 erbeten an:

Präsident der Hochschule Osnabrück
Postfach 1940, 49009 Osnabrück
personalmanagement@hs-osnabrueck.de



Stellenangebot als PDF

WiSo_17_Stellenausschreibung.pdf

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2017 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen Sie uns

Zertifikat