Online-Self-Assessments

Online-Self-Assessments

Online-Self-Assessments (OSA) sind onlinegestützte Selbsteinschätzungstools. Benutzer*innen können sie orts- und zeitunabhängig aufrufen. Ein zentrales Merkmal eines OSA ist der Aspekt der Interaktion: Durch eine sofortige Rückmeldung kann ein OSA Testteilnehmenden Diskrepanzen zwischen Studienerwartung und Studienrealität aufzeigen, Reflexionsprozesse anstoßen und wichtige Informationen zum Studium attraktiv aufbereitet zur Verfügung stellen. Nach der Bearbeitung eines OSA bekommen die Nutzer*innen eine individuelle Rückmeldung zu ihren Angaben - so können sie zum Beispiel ihre Erwartungen mit den tatsächlichen Anforderungen des Studiengangs vergleichen und entsprechende Entscheidungen bezüglich der Studienwahl oder einem entsprechenden Kompetenzaufbau treffen.

Erwartungschecks: studiengangspezifische Online-Self-Assessments

Online-Self-Assessments leisten einen wertvollen Beitrag zu einer nachhaltigen Studienwahl. Der Erwartungscheck hat zum Ziel, Erwartungen Studieninteressierter mit den Anforderungen eines Studiengangs abzugleichen und somit eine bessere Entscheidungsgrundlage für Studieninteressierte zu schaffen. Studieninteressierte haben durch die Teilnahme am Erwartungscheck die Möglichkeit, sich intensiv mit den Inhalten und dem Aufbau eines Studiengangs auseinanderzusetzen. Sie können die eigenen Erwartungen mit den Einschätzungen erfahrener Studierender und Lehrender vergleichen und so die Passung zu ihrem Wunschstudium überprüfen. Erwartungstests und Beispielaufgaben sollen die Selbstreflexion anstoßen. Auf diesem Weg können OSA eine sinnvolle Selbstselektion anregen, zur Erhöhung der Passfähigkeit künftiger Studierender beitragen und die Sicherung des Studienerfolgs stützen. Gleichzeitig können Studiengänge durch fachspezifische OSA auf ihr Hilfs- und Orientierungsangebot hinweisen und Fachberatende entlasten.

Im Rahmen des Projekts Vielfalt integrieren wurden im LearningCenter als Piloten Erwartungschecks für die Bachelor-Studiengänge Informatik-Medieninformatik und Öffentliche Verwaltung entwickelt.

 

Zum Erwartungscheck Informatik-Medieninformatik (B.Sc.): 

https://osa.hs-osnabrueck.de/mi

 

Zum Erwartungscheck Öffentliche Verwaltung (B.A.):

https://osa.hs-osnabrueck.de/oev

 

 

Den Erwartungscheck auf den Studieneingang erweitern

Anknüpfend an den Erwartungscheck eines Studiengangs soll der Erweiterte Erwartungscheck Studierende ansprechen. Er fragt nach den folgenden Aspekten:

 

  • Erfüllt das Studium die anfänglichen Erwartungen der Testteilnehmenden? 
  • Passen deren gegenwärtige Erwartungshaltungen zum Studium? 
  • Sind die Testteilnehmenden mit ihrem Studium zufrieden? 
  • Sind sie mit ihrer Performance im Studium zufrieden? 
  • Haben sie schon einmal über einen Studiumswechsel/ -abbruch nachgedacht?

 

Der Erweiterte Erwartungscheck gibt Hinweise, wie Studierende mit erfolgskritischen Ereignissen souveräner umgehen können, wo sie Ratschläge und Unterstützung erhalten oder Informationen über einen Wechsel bzw. Abbruch des Studiums einholen können.

Die Software Testmaker

Bei der technischen Umsetzung wurde zur Entwicklung der Online-Self-Assessments an der Hochschule Osnabrück auf die Expertise der RWTH Aachen zurückgegriffen. Anstatt eine komplette Eigenentwicklung vorzunehmen oder eine Software-Lösung einzukaufen, passte der mitarbeitende Webentwickler die Open-Source Plattform testMaker der RWTH Aachen erfolgreich an. Die Software testMaker kam sowohl zur Realisierung des Erwartungschecks Informatik-Medieninformatik als auch des Erwartungschecks Öffentliche Verwaltung zum Einsatz. 

Kontakt

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2019 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen sie uns