Digitaler Aufgabenpool Wirtschaftsmathematik

Aufgabenpool online!

Der komplette Aufgabenpool, sowie weitere Hintergründe und Ergebnisse sind nun online zu finden unter: wirtschaftsmathe-aufgaben.de

Hintergrund

Die Ausbildung im Fach Wirtschaftsmathematik ist ein wichtiger Bestandteil verschiedener Studiengänge. Häufig entstehen dabei unterschiedliche Aufgabensammlungen, die sowohl in der Notation als auch im Format (handschriftlich / digital) variieren. Der Pflegeaufwand solcher Aufgabensammlungen ist sehr hoch und es mangelt häufig an neuen Aufgaben. Durch einen einheitlichen, zentralen Aufgabenpool könnten einfacher neue Aufgaben für die Lehre erstellt werden und den Studierenden inklusive Lösungen zum Selbststudium bereitgestellt werden.

Ziele

In dem Projekt „Digitaler Aufgabenpool Wirtschaftsmathematik“ wird daher das Ziel verfolgt, durch den Aufbau eines digitalen Aufgabenpools, die Lehre im Fach Wirtschaftsmathematik zu verbessern. Dazu sollen die bisher von den Lehrenden verwendeten Aufgaben gesammelt, digitalisiert und für weiteres Lehrpersonal zugänglich gemacht und erprobt werden. Durch diese Strukturierung und Digitalisierung soll die automatische Generierung von Ausgangswerten (z.B. Ausgangskapital, Zinssätze, etc.) ermöglicht werden, sodass neue Aufgaben erzeugt werden können. Darüber hinaus können durch das digitale Format online-gestützte Lernangebote realisiert werden.

Methode

Bisher wurden insgesamt etwa 700 Aufgaben in unterschiedlichen Formaten (Latex, R, handschriftlich, Literatur) gesammelt. Nach einer ersten Sichtung wurden Aufgaben zur Finanzmathematik (Zinsrechnung, Rentenrechnung, etc.) und Matrizenrechnung für die Digitalisierung ausgewählt. Dabei wurde das Softwarepaket „exams“ als Implementierung in der Programmiersprache „R“ verwendet, dass es erlaubt aus einzelnen Aufgaben einen Aufgaben- und Lösungszettel zu erstellen, wobei für frei zu wählende Parameter sowohl die Ausgangswerte als auch die dazugehörigen Lösungen automatisch erzeugt werden.

Ausblick

Mit den bisher übernommenen Aufgaben konnte bereits gezeigt werden, dass mit einem digitalen Aufgabenpool durch die automatische Generierung von Ausgangswerten eine große Anzahl von Aufgaben erzeugt werden können, sodass jedem Studierenden eigene Aufgaben gegeben werden können. Im weiteren Vorgehen müssen die Aufgaben nach Verständlichkeit, Schwierigkeit und Passung zu den Lernzielen bewertet werden, um den Aufgabenpool weiter auszubauen und die Lehre zu optimieren.

Förderung

Studien Qualitätsmittel Hochschule Osnabrück

Projektmitarbeiter

M. Sc. Jan-Patrick Weiß

Kooperationspartner

Dipl.-Kfm. Ludger Neumann, Hochschule Osnabbrück
Prof. Dr. Andreas Faatz, Hochschule Osnabrück
M. Sc. Jan-Patrick Weiß

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2017 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen Sie uns

Zertifikat