Osnabrücker LogistiktagGrußwort

Grußwort zum 24. Osnabrücker Logistiktag

Niedersachsen ist das logistische Herz Europas. Aufgrund seiner strategisch günstigen Lage ist Niedersachsen Drehscheibe, Gateway und Transitraum für den nationalen und europäischen Handel. Für uns ist die Logistik eine Schlüsselbranche im Land, die wir unterstützen und weiter entwickeln. Eine gut funktionierende Logistikkette ist als Standort- und Wettbewerbsfaktor eine wichtige Voraussetzung für eine florierende Wirtschaft. Investitionen in Logistikzentren sind zudem ein unmittelbarer Garant für die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen am Standort.

In Niedersachen ist in den letzten Jahren intensiv in eine optimierte Infrastruktur investiert worden. Auch wenn es unser Ziel ist, den zusätzlichen Güterverkehr möglichst per Schiene und Binnenwasserstraße zu bewältigen: Die aktuellen Zahlen der Verkehrsprognosen zeigen, dass die Straße weiterhin mehr als zwei Drittel der Verkehrsleistung tragen wird. Deswegen investieren wir in den Erhalt und gehen den Neubau strategischer Lückenschlüsse an. Insbesondere in der Region um Osnabrück treffen sich wichtige Nord-Süd- und Ost-West-Achsen, die sich durch unseren ganzen Kontinent ziehen. Exzellente Voraussetzungen für die Branche und die niedersächsische Wirtschaft also.

Auch die zunehmende Vernetzung sowie die steigende Digitalisierung in der Logistikbranche bieten neue Lösungsansätze, um die vorhandene Verkehrsinfrastruktur effizienter zu nutzen und die zunehmenden Transportströme optimaler zu bewältigen. Im Zuge der Digitalen Logistik kommen digitale Technologien zur Anwendung, die dabei helfen, logistische Prozesse in Echtzeit möglichst umfassend zu überwachen, zu steuern und zu verwalten. Sie erhöhen die Transparenz selbst komplexer Logistiksysteme, dienen der Qualitätssicherung in allen Prozessen und verbessern ihre Steuerbarkeit.

Die Logistik ist seit jeher Anwendungsfeld für innovative Produkte und wegweisende Lösungen. Auch niedersächsische Unternehmen der Logistikbranche sind bereits heute in diesem Segment aktiv. Von der Entwicklung entsprechender Softwarelösungen, z. B. Fahrplanauskunftssysteme, über fahrzeugspezifische Themen wie Leichtbau bis hin zur Entwicklung von Prozessinnovationen reicht die Bandbreite der Angebote niedersächsischer Unternehmen.

Der 24. Osnabrücker Logistiktag bietet wieder die Chance, ins Gespräch zu kommen und neue Ideen zu entwickeln. Dafür wünsche ich dem Logistiktag und seiner Ausrichterin, der Fachgruppe Logistik der Hochschule Osnabrück gutes Gelingen.

Mit herzlichen Grüßen 

Olaf Lies
Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Download Grußwort als PDF

Kontakt

Hochschule Osnabrück
University of Applied Sciences
Albrechtstr. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969-0
Fax: +49 541 969-2066
E-Mail: webmaster@hs-osnabrueck.de

© 2017 HOCHSCHULE OSNABRÜCK
UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

Besuchen Sie uns

Zertifikat